Schlagwort-Archiv: Partnerbörse

Worauf kommt es bei der ersten Nachricht an?

online AuktionDie erste Nachricht an eine unbekannte Person bei Parship ist definitiv die schwerste, doch Übung macht den Meister. Wenn Sie erst einmal den Dreh heraus haben, wird es Ihnen schon bald nicht mehr schwer fallen, den richtigen Ton zu treffen und Sie können sich ganz ungezwungen online kennen lernen.

Viele Menschen, die im wahren Leben schüchtern sind und Angst haben, eine fremde Person anzusprechen, weichen auf das Internet aus. Doch die Regeln für eine gelungene Kommunikation sind auch hier nicht viel anders, sodass es zahlreichen Partnersuchenden anfangs nur schwer gelingt, mit ihren Nachrichten zu punkten.

In diesem Text erklären wir, woran das liegt und was Sie besser machen können, damit Ihre Mails schon bald zu einem schönen Date führen.

Worauf sollte man beim Erstkontakt über Parship achten?

Die erste Mail im Internet prägt gleichzeitig auch den ersten Eindruck von einer Person. Deshalb sollten Sie sich besonders große Mühe geben, um zu punkten. Schließlich gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck.

  1. Höflichkeit als Schlüssel zum Erfolg

Egal, wen Sie anschreiben, sollten Sie immer darauf achten, höflich zu sein. Verzichten Sie auf sehr umgangssprachliche oder betont „coole“ Sprüche. Außerdem sollten Sie versuchen nicht so förmlich wie bei einer geschäftlichen Mail, aber auch nicht zu vertraut, zu schreiben. Die goldene Mitte ist hierbei der richtige Weg.

  1. Die richtige Dosis an Komplimenten

Jeder Mensch liebt Komplimente. Das ist auch bei Parship nicht anders. Allerdings sollten Sie niemanden mit übertriebenen Komplimenten überschütten, sondern sich gerade in der ersten Mail auf ein oder zwei Komplimente beschränken.

  1. Interesse für den Mailpartner zeigen

Sie sind bei einer Singlebörse angemeldet, um einen zukünftigen Partner oder eine Partnerin kennen zu lernen. Das sollte man auch an ihren Mails erkennen. Zeigen Sie deshalb deutlich, dass Sie an der anderen Person interessiert sind und sprechen Sie diese direkt mit ihrem Nicknamen oder persönlichen Namen an. Anschließend erklären Sie, was Ihnen an dem Profil so gut gefallen hat, dass Sie sich jetzt die Zeit für eine Nachricht nehmen. Das kann beispielsweise ein gemeinsames Hobby sein.

  1. Machen Sie den Anderen neugierig

In Ihrer ersten Nachricht sollten Sie auch ein wenig über sich selbst erzählen und beispielsweise Ihren Namen, Ihr Alter und Ihre Lieblingshobbies nennen. Geben Sie nicht zu viel preis, damit noch ein Anreiz besteht, Sie näher kennen zu lernen.

  1. Du oder Sie?

Grundsätzlich gibt es bei der Anrede keine Regeln, doch es ist wesentlich einfacher jemanden schnell und ungezwungen kennen zu lernen, wenn man sich duzt. Das heißt aber nicht, dass jemand, der Ihnen eine Nachricht schickt, in der er Sie siezt, kein Interesse hat. Vielmehr möchte die Person sehr höflich sein und hat vielleicht Angst durch das Du etwas falsch zu machen. Eine Alternative ist das sogenannte Hamburger Sie, bei dem man den Vornamen mit dem Sie kombiniert.

  1. Stellen Sie Fragen

Wie soll jemand auf eine Mail antworten, wenn er nichts gefragt wird? Gerade am Anfang ist es wichtig, das Gespräch immer in eine Richtung zu lenken. Deshalb sollten Sie darauf achten, Fragen zu stellen. Das hält nicht nur das Gespräch aufrecht, sondern zeigt auch Ihr Interesse an der anderen Person.

  1. Seien Sie Sie selbst

Alle Ratschläge helfen nichts, wenn Sie sich selbst dafür verstellen müssen. Versuchen Sie deshalb immer, Sie selbst zu bleiben, da man Sie genau so kennen lernen soll und möchte.

Don’ts bei der Gestaltung der ersten Mail:

So einfach es klingt, eine ansprechende erste Mail zu gestalten, so schwer tun sich viele Mitglieder damit. Unsere kleine Liste der Don’ts soll dabei helfen die schlimmsten Fehler nicht zu begehen.

  1. Keine Standardmails

Auf keinen Fall sollten Sie sich eine Standard-Mail kopieren, diese einfügen und dann absenden. Der Empfänger wird das merken und wenig begeistert sein. Wenn Sie wirklich an einer erfolgreichen Partnersuche interessiert sind, sollten Sie auch etwas Zeit und Engagement in die Nachrichten investieren.

  1. Keine Monologe

Die erste Nachricht darf auf keinen Fall ein langer Monolog sein. Auch auf wenig spannende Dinge aus dem Alltag, wie zum Beispiel den Hausputz, sollten Sie in den Mails verzichten. Ist eine Mail zu lang, wirkt das nicht nur erdrückend, sondern zeugt auch von mangelndem Interesse an der anderen Person und kann zudem leicht verzweifelt wirken.

  1. Verbot für negative Inhalte

Negative Inhalte haben in einer ersten Nachricht nichts verloren. Verzichten Sie unbedingt über Aussagen über Ex-Partner und geben Sie auch nicht an, dass Sie eigentlich nichts vom Online Dating halten. Sie brauchen sich auch nicht für das Anschreiben zu entschuldigen, da Sie sich damit selbst nur als minderwertig und verzweifelt dastehen lassen.

  1. Angeben verboten

Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, den Gesprächspartner oder die Gesprächspartnerin durch Ausschmückungen Ihres Lebens für sich zu gewinnen. Angeber-Geschichten kommen in der Regel nicht gut an und gehören deshalb nicht in die Nachrichten einer Singlebörse.

  1. Einfach statt kompliziert

Die wenigsten Menschen mögen komplizierte Bücher und so verhält es sich auch mit Nachrichten. Sie brauchen sich keine Mühe zu geben, philosophisch zu klingen, da dies bei der Mehrheit der Nutzer nicht die gewünschte Wirkung erzielen würde. Seien Sie sie selbst und verstellen Sie auch Ihre Sprache nicht unnötig.

  1. Keine Anmachsprüche

Anmachsprüche klingen nicht nur meist auswendig gelernt, sondern sind zugleich wenig beliebt und überzeugend. Das ist nicht nur im wahren Leben, sondern auch auf Parship der Fall. Verzichten Sie deshalb auf diese Art von Sprüchen. Sie werden es nicht bereuen!

Auch Kosenamen, wie zum Beispiel „Süße(r)“ gehören nicht in die erste Mail. Sie kennen sich noch nicht und sollten der anderen Person deshalb auch verbal nicht zu nahe treten.

  1. Religion und Politik machen es unnötig kompliziert

Wenn man sich noch nicht kennt, können manche Themen schnell verfänglich sein. Um es nicht unnötig kompliziert zwischen Ihnen und Ihrem Gesprächspartner oder Ihrer Gesprächspartnerin zu machen, sollten Sie deshalb auf Themen, wie Religion und Politik verzichten. Auch Fragen nach dem Gehalt wirken leicht abschreckend und sollten gerade anfangs unbedingt vermieden werden.

Wenn Sie sich nun für einen zu Ihnen passenden und individuellen Text entschieden haben, gilt es, diesen noch auf Rechtschreibfehler zu prüfen, bevor Sie die Nachricht an die betreffende Person senden. Nun steht der erfolgreichen Partnersuche nichts mehr im Wege!