Schlagwort-Archiv: Flirten

Männer ansprechen

Flirt an der BarDer Mann muss die Frau ansprechen, anders geht es nicht. Sie wirken verzweifelt, wenn Sie selbst das Zepter in die Hand nehmen. Was hat es mit diesen Klischees auf sich und sollten Frauen sich vielleicht doch trauen, Männer anzusprechen?

Genau diesen Fragen möchten wir im nachfolgenden Artikel auf den Grund gehen und herausfinden, wie das Kennenlernen in der heutigen Zeit funktioniert. Mit den richtigen Flirttipps möchten wir Ihnen zu mehr Sicherheit bei der Partnersuche verhelfen und Sie dabei unterstützen, Ihren Traummann zu finden.

Sollte man als Frau Männer ansprechen?

Wieso nicht? Will man als Mann seine Traumfrau kennenlernen, ist es ganz selbstverständlich, immer einmal wieder eine interessante Dame anzusprechen. Mittlerweile ist dies auch bei den Frauen nicht mehr verpönt, wenn auch immer noch etwas ungewohnt. Die meisten Männer mögen es aber, wenn das schöne Geschlecht einmal die Initiative ergreift und dies nicht immer ihnen überlässt. Also trauen Sie sich!

Wo kann man Männer ansprechen?

Wenn Sie Männer ansprechen und verführen möchten, gibt es dafür keinen perfekten Ort. Vielleicht begegnet Ihnen am Arbeitsplatz plötzlich ein interessanter Kunde oder Sie treffen ihn im Park beim Spazierengehen mit dem Hund. Auch beim Einkaufen, im Waschsalon, an der Tankstelle oder beim Shoppen sind interessante Männer nie weit. Halten Sie einfach die Augen offen und Sie werden sehen, wie schnell sich eine passende Situation ergibt.

Mit diesen Flirttipps gelingt das Ansprechen:

  • Nehmen Sie Blickkontakt auf: Sicherlich sprechen Sie nicht wahllos irgendeinen Mann an, sondern haben diesen im Auge, weil er Ihnen optisch oder durch etwas, was Sie gerade über ihn erfahren haben, gefällt. Sobald Sie Ihr Ziel gefunden haben, sollten Sie dem Auserwählten deshalb durch Blickkontakt erst einmal Ihr Interesse zeigen.
  • Lächeln Sie ihn an: Bemerkt und beachtet er Sie, so ist dies ein gutes Zeichen. Schenken Sie ihm ein Lächeln, bevor Sie die Initiative ergreifen.
  • Schnelligkeit siegt: Stress und Hektik gehören zum Alltag dazu, deshalb ergeben sich meist nur kurze Momente, in denen es möglich ist, einen interessanten Mann anzusprechen. Sie sollten also nicht zu lange überlegen, sondern direkt zur Tat schreiten. Auf keinen Fall sollten Sie diesen Schritt zusammen mit einer Freundin wagen. Der Mann kann so nicht wissen, wer von Ihnen an ihm interessiert ist und würde sich eventuell außerdem verunsichert fühlen.
  • Flirtsprüche ja oder nein? Versetzen Sie sich in die Lage der Person, die angesprochen wird und denken Sie darüber nach, wie Sie Flirtsprüche finden. Meist klingen diese auswendig gelernt, übertrieben oder fantasielos und kommen deshalb weder bei Frauen, noch bei Männern gut an. Wenn Sie einen Mann ansprechen, sollten Sie sich dabei einfach auf die konkrete Situation beziehen. Treffen Sie ihn beim Einkaufen, so können Sie beispielsweise Essensgewohnheiten am Einkaufswagen ableiten und daraus ein Gespräch beginnen. Es genügt oft auch, wenn Sie sich einfach mit Ihrem Namen vorzustellen und erklären, wieso er Ihnen aufgefallen ist. Seien Sie authentisch, dann klappt Ihr Vorhaben!
  • Der richtige Vorwand kann helfen: Nicht immer ist es einfach, ein passendes Gespräch zu beginnen. Deshalb kann es oft einfacher sein, in einer passenden Situation um Hilfe zu bitten. Fragen Sie den jeweiligen Herren beispielsweise nach dem Weg, der Uhrzeit oder lassen Sie sich etwas aus dem oberen Regal geben, an das Sie nicht herankommen.

Was ist, wenn Sie einen Korb bekommen?

In der Liebe und im Leben ist nichts vorhersehbar. So können Sie dem jeweiligen Mann natürlich nicht ansehen, ob er vergeben oder frisch verliebt ist oder vielleicht gerade einfach nur sein Single Leben genießen möchte. Eventuell steht er auch auf einen anderen Typ Frau oder ist nur an Männern interessiert. Auf keinen Fall sollten Sie die Schuld bei sich suchen. Machen Sie weiter und geben Sie nicht auf. Jedes Mal, wenn Sie einen Mann ansprechen, üben Sie für den Ernstfall und irgendwann ist dann auch der passende Traummann dabei.

Ein kurzer Smalltalk ist perfekt

Männer ansprechenHaben Sie es geschafft, den Auserwählten anzusprechen, ist die schlimmste Hürde bereits genommen. Sie brauchen sich nun nicht ewig zu unterhalten. Stattdessen sollte der Smalltalk schnell wieder beendet werden.

Ihr Ziel liegt schließlich nur darin, die Telefonnummern auszutauschen, damit Sie sich näher kennen lernen können. Geben Sie am besten Ihre Nummer her. So können Sie erkennen, ob der Smalltalk nur höflich gemeint war oder er wirklich Interesse hat. Wenn sich der Herr nach einigen Tagen nicht gemeldet hat, sollten Sie ihn vergessen. Es gibt schließlich noch genügend andere, die Sie ansprechen können.

Tabus beim Kennenlernen

Wie bei allen Dingen im Leben gibt es auch beim Ansprechen einige Tabus, von denen Sie sich lieber fern halten sollten. Wir erklären Ihnen, welche das sind:

  1. Keine auswendig gelernten Anmachsprüche:

Die meisten Männer mögen Natürlichkeit und können mit einem auswendig gelernten Anmachspruch verständlicherweise nur wenig anfangen.

  1. Politik und Religion als Themen vermeiden:

Die Meinungen bei Politik und Religion können sehr stark auseinander gehen und zu Streitigkeiten führen. Bei einem ersten Gespräch sollten diese etwas komplexeren Themen deshalb lieber ausgeklammert werden.

  1. Keine sexuell angehauchten Anmachen:

Alles, was mit Sex zu tun hat, gehört im Normalfall nicht zum Ansprechen des Traummannes dazu. Es würde lediglich so wirken, als ob Sie es nur auf das Eine abgesehen hätten.

  1. Machen Sie sich nicht selbst schlecht:

Männer mögen es selbstbewusst. Dementsprechend kommt es nicht gut an, wenn Sie ihm erklären, dass Sie ja eigentlich nicht hübsch genug für ihn sind, aber ihn trotzdem ansprechen wollten. Seien Sie sie selbst, übertreiben Sie nicht, aber seien Sie dabei unbedingt selbstbewusst!

Die einzig wahren und  gültigen Verführungstipps, wenn es ums Ansprechen von Männern geht, gibt es nicht und das ist auch gut so. Wenn Sie einen Mann ansprechen, muss dies natürlich und authentisch und nicht zu sehr geübt oder auswendig gelernt wirken. Selbstverständlich können Sie zu Hause vor dem Spiegel aber immer wieder üben, die richtige Körperhaltung oder das passende Lächeln zu zeigen, um noch mehr Erfolg bei der Männersuche zu haben. Auf keinen Fall sollten Sie verkrampft an dieses Thema herangehen. Die interessanten Männer kommen definitiv. Sie müssen nur etwas Geduld haben. Und das Wichtigste: geben Sie auch bei kleineren oder größeren Rückschlägen niemals auf!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Körpersprache beim Flirten richtig interpretieren

Mann und Frau flirtenWas man sagt und was man wirklich meint, kann manchmal sehr stark unterschiedlich sein. Noch schwieriger ist es, bei einer noch fremden Person zu erkennen, was diese beim Flirten wirklich ernst meint.

Die Körpersprache sagt hierbei viel über jeden Menschen aus, ohne, dass sich die meisten darüber bewusst sind. Wenn Sie Ihr Gegenüber also genau beobachten, werden Sie schnell erkennen, ob Sie eine Chance haben oder, ob das Gespräch in eine ungewollte Richtung tendiert. Unser Artikel führt Sie in die Kunst des Lesens der Körpersprache ein und hilft Ihnen so, auf der Partnersuche noch erfolgreicher zu sein.

Mit diesen Signalen senden Sie Interesse

junges paarBeim Flirten zählt meist nicht unbedingt, was man sagt, sondern wie man es sagt und was man dabei ausstrahlt. Deshalb sollten Sie selbst genau wissen, welche Körpersignale Sie senden. So können Sie selbst beeinflussen, wie viel Chancen Sie bei einem Flirt haben.

Unbedingt sollten Sie regelmäßig den Blickkontakt suchen und dabei lächeln. Ein freundliches Lächeln wirkt positiv und anziehend. Auch körperlich sollten Sie sich der anderen Person zuwenden. Drehen Sie sich in die Richtung oder verringern Sie die Distanz. Befinden Sie sich beispielsweise in einem Café, können Sie sich auf den Weg zur Toilette machen und dabei direkt an der jeweiligen Person vorbei laufen. Stört eine Barriere, wie zum Beispiel eine Säule oder Ähnliches den direkten Blick zueinander, dann sollten Sie versuchen, dies zu ändern. Setzen oder stellen Sie sich so hin, dass der Blick auf die Person frei ist.

Sitzen oder stehen Sie aufrecht. Das zeugt nicht nur von Selbstbewusstsein, sondern wirkt außerdem positiv. Ihre Hände sollten Sie nicht ineinander verknoten und die Arme nicht verschränken, da beides unsicher und abwehrend wirken kann.

Sind Sie mit einer Gruppe unterwegs, ist es wichtig, dass Sie sich von dieser lösen. Nur dann haben Sie eine Chance, dass sich ein Gespräch entwickelt. Niemand möchte das Gefühl haben, vor einer großen Gruppe „vorgeführt“ zu werden.

Wenn Frauen sich selbst mit den Händen an den Haaren oder im Gesicht berühren, strahlt dies für Männer Erotik aus.

So interpretieren Sie die Körpersprache des Gegenübers richtig

Mindestens genauso wichtig, wie die eigene Körpersprache zu kennen, ist es, die Flirtsignale des Gegenübers zu erkennen.

Ein gutes Zeichen ist es, wenn Ihr Gegenüber Ihre Zeichen erwidert. So sollte beispielsweise ein Lächeln zurückkommen oder auch die Gesten erwidert werden. Positiv anzusehen ist auch, wenn das Gegenüber versucht, die Distanz zu Ihnen zu verringern und so versucht, Ihnen näher zu kommen.

Befinden sich seine Hände auf der Höhe der Brust, ist das ein gutes Zeichen. Es deutet auf Offenheit und eine positive Stimmung hin.

Die nonverbale Sprache der Frauen

junge frau im urlaub schaut traurig nach untenFrauen sind beim Flirten nicht ganz so einfach gestrickt wie Männer. In der Regel gehen Sie intensiver an das Ganze heran und setzen sich bewusst in Szene. Das liegt unter anderem daran, dass Männer nur über ein eingeschränktes Gesichtsfeld verfügen. Sie nehmen Frauen manchmal nicht wahr, wenn diese sich außerhalb ihres Radius befinden.

Häufig sind es außerdem die Frauen, die den ersten Schritt wagen. Sie nehmen bewusst häufig Blickkontakt auf und lächeln öfter. Auch das Zurechtrücken von Haaren oder Kleidung kann den Männern bereits das Interesse zeigen.

Kommt es zu einer Unterhaltung, beugt eine Frau sich gerne nach vorn und erhöht die Anzahl ihrer Lidschläge. Sie überschlägt eventuell auch die Beine, wobei die Füße zu Ihnen zeigen. Hört Sie Ihnen aufmerksam zu, ist ihr Kopf schrägt geneigt und Sie blickt Sie an.

Wendet Sie den Blick allerdings ab, blickt sich suchend um und dreht sich etwas von ihnen weg, so hat sie höchstwahrscheinlich bereits das Interesse verloren und fühlt sich nicht mehr so sehr von Ihnen angezogen.

Die nonverbale Sprache der Männer

Trotz aller Flirttipps ist es bei Männern nicht einfach die richtigen Signale zu erkennen. Das liegt darin, dass Männer seltener lachen und auch als Antwort oft nur ein leichtes Lächeln schenken. Auch sonst sagt ihr Körper weniger über sie aus. Verschränkte Arme oder eine abgewandte und wenig aufrechte Haltung sind schlechte Zeichen.

Eine aufrechte Haltung und ein entspannter Gewichtsausdruck lassen jedoch auf eine positive Stimmung deuten. Er sollte Sie im Gespräch oft anblicken. Schweifen seine Blicke immer wieder ab, hat er eventuell kein großes Interesse an Ihnen und der Unterhaltung.

Checkliste für die richtige Körpersprache beim Flirten

  1. Blickkontakt und Lächeln
  2. Distanz verringern
  3. Aufrechte Körperhaltung
  4. Keine verschränkten Arme
  5. Auf Berührungen achten

Bei all diesen Regeln und Hinweisen darf man nicht vergessen, dass nicht alle davon immer zutreffen. Manch eine Frau fasst sich vielleicht aus Langeweile und nicht aus Interesse in die Haare, während mancher Mann in seiner Unsicherheit gelangweilt und wenig interessiert wirkt. Deshalb ist es besonders wichtig, immer auf die eigene Körpersprache und die des Umfelds zu achten. So erkennt man mit der Zeit problemlos, wie etwas gemeint ist.

Fassen Sie sich selbst ruhig an der Nase, wenn Sie bemerken, dass Sie ungewollt die Arme verschränken und in eine Abwehrhaltung gehen. Fragen Sie gerne auch in Ihrem Umfeld nach, wie diese Ihre Körpersprache empfinden. Schließlich ist die Selbsterkenntnis bekanntlich der erste Weg zur Besserung und vielleicht auch in eine neue und glückliche Partnerschaft.