Erste Liebe – Wie sie uns prägt

erste LiebeJeder hatte sie und manch einer hat sie sogar geheiratet und nie mehr hergegeben: die erste Liebe. Doch was hat es auf sich mit dem Zauber der ersten Liebe? Ist sie wirklich so besonders und wenn ja, warum? Auf all diese Fragen möchten wir nachfolgend genauer eingehen und erklären, was es mit der ersten Liebe so auf sich hat.

Jeder wird zustimmen, dass die erste Liebe besonders intensiv ist. Die Gefühle der Mädchen und Jungen sind oft aber genauso schnell wieder verflogen. Häufig verwechseln die Jugendlichen aber auch etwas und denken, dass sie verknallt sind, obwohl sie lediglich jemanden anhimmeln. Meistens jedoch kommt die erste Liebe ohne Vorwarnung, intensiv und wunderschön.

Ist die erste Liebe auch die große Liebe?

Wenn es um das Thema der großen Liebe geht, scheiden sich die Geister. Manch einer mag behaupten es gäbe nur eine große Liebe im Leben. Doch ist diese auch die erste Liebe? Diese Frage können wir natürlich nicht mit absoluter Sicherheit beantworten. Schließlich ist die Liebe weder planbar noch für jeden das Gleiche.

Ohne Zweifel lässt sich aber festhalten, dass die erste Liebe die Menschen ein Leben lang prägt und den Grundstein für alle folgenden Beziehungen legt. In der Regel werden alle Partner später mit der ersten Liebe verglichen. Das bezieht sich nicht nur auf das Aussehen, sondern vor allem auf den Charakter. Der nächste Partner muss es quasi schaffen, den ersten zu überbieten oder ihm zumindest das Wasser reichen können. Mit diesen Ansprüchen fällt es vielen Menschen schwer, sich nochmals zu verlieben. Sie entwickeln sich nicht weiter und finden auch nicht zu sich selbst. In der Psychologie geht man davon aus, dass erst die geistige Reife und der erfolgreiche Weg zu sich selbst, den Weg in eine glückliche neue Partnerschaft aufzeigen.

Die erste Liebe muss also auf keinen Fall gleichzeitig die große Liebe und schon gar nicht die einzige im Leben sein. Sie bleibt aber ein Leben lang eine besondere Liebe, die kaum ein Mann oder eine Frau vergessen können.

Das gebrochene Herz heilt langsam oder gar nicht

frisch verliebtWas am Anfang als verliebte Teenager begann dauert oft viele Jahre. Die Beziehung wird quasi mit dem Paar erwachsen. Nicht immer geht das gut, sodass es selbstverständlich bei vielen Paaren über kurz oder lang zur Trennung kommt. Die Trennung bei der ersten Liebe ist etwas vollkommen anderes als alle eventuell darauffolgenden.

Mit dem ersten Freund oder der ersten Freundin teilt man beinahe unendlich viele erste Momente. Der erste Kuss, das erste Mal Sex, der erste Streit in einer Beziehung und vielleicht sogar die erste gemeinsame Wohnung. Die erste Liebe scheint bedingungslos. Freunde und Familie werden vor allem in der Anfangsphase schnell unwichtig und das Leben beginnt sich nur mehr um den Partner zu drehen. Der Grund für die besonders intensiven Gefühle und den starken Fokus aufeinander liegt auch darin, dass die Jugendlichen noch keine Ahnung haben, wie es ist, enttäuscht zu werden. Sie investieren ohne Angst all ihre Gefühle während bei späteren Beziehungen meist vorsichtiger vorgegangen wird.

Das Ende einer solch intensiven Beziehung ist besonders schmerzhaft und lässt manch einen in ein schier unendlich tiefes schwarzes Loch voller Liebeskummer fallen. Eines Tages einmal wieder verliebt zu sein, zu küssen oder knutschen scheint für die Betroffenen jetzt in unerreichbarer Ferne zu liegen. Ihr Universum existiert von einem auf den anderen Moment nicht mehr.

Es gibt ein Leben nach der ersten Liebe:

Auch wenn es anfangs unmöglich erscheint, ist es in dieser Situation extrem wichtig, nicht die Hoffnung zu verlieren. Der Schmerz des gebrochenen Herzens heilt zwar langsam, aber er verblasst mit der Zeit immer mehr. Nun ist es für die Betroffenen besonders wichtig zu erkennen, dass jede Liebe einzigartig ist und es keinen Sinn macht, alle kommenden Partner mit dem ersten zu vergleichen. Selbstverständlich ist die erste Liebe besonders intensiv. Das bedeutet aber nicht, dass die nächste es nicht auch werden kann.

Tipps um auch nach dem Scheitern der ersten Liebe glücklich zu sein

  1. Hören Sie auf zu vergleichen

Jeder Mensch ist anders und jede Liebe einzigartig. Es gibt keinen Grund dafür, jemanden zu suchen, der eine Kopie des ersten Partners  darstellt. Schließlich gab es für das Scheitern der Beziehung irgendeinen Grund. Vielleicht sollten Sie sich diesen vor Augen rufen, wenn Sie dazu neigen zu vergleichen.

  1. Geben Sie sich Zeit

Egal wie lange Ihre Partnerschaft dauerte, sollten Sie sich nach der Trennung Zeit geben. Wie lang eine Person braucht um eine Trennung zu verarbeiten ist unterschiedlich. Zeitdruck ist deshalb vollkommen unnötig. Lassen Sie es ruhig angehen und genießen Sie auch die Zeit als Single.

  1. Idealisieren Sie nicht

Auch in Ihrer ersten Beziehung gab es Dinge, die nicht optimal liefen. Je mehr Zeit vergeht, desto eher verblassen die negativen Seiten und man neigt zur Idealisierung. Versuchen Sie dies zu vermeiden und denken Sie auch an die negativen Seiten Ihres Ex-Partners. An ihn zu denken ist übrigens nicht verboten. Sie sollten sich nur nicht ständig dabei erwischen.

  1. Probieren Sie sich aus

Genießen Sie Ihre Freiheit! Vielleicht war es zu früh für eine feste Bindung und Sie sollten sich nochmals in der Herren- oder Damenwelt ausprobieren. Tun Sie wonach Ihnen der Sinn steht und Sie werden sehen, dass es schon bald aufwärts mit Ihnen gehen wird!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.