Das perfekte Profilfoto: darauf sollten Sie achten >>

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Jeder kennt diesen Spruch und trotzdem halten sich bei Partnerbörsen nur die Wenigsten daran. Zu groß ist meistens die Angst vor mangelnder Anonymität und somit die Sorge, sich zu blamieren oder nicht gut anzukommen. Dabei werden alle Bilder bei Parship zuerst einmal verschwommen angezeigt und Sie können frei entscheiden, welchem der Interessenten Sie Ihre Bilder zugänglich machen möchten und für wen sie verschwommen bleiben sollen.

Überlegen Sie selbst einmal, wie wichtig es Ihnen ist, dass ein Profil, welches Sie interessiert, über ein Foto verfügt. Bestimmt fühlen Sie sich sicherer, wenn Sie die andere Person zumindest auf dem Bild sehen können, bevor Sie sich im wirklichen Leben begegnen. So können Sie auch gleich abschätzen, ob Sie optisch zusammen passen.

Wie wichtig ist das Profilfoto bei der Online Partnersuche?


Wie bereits erwähnt, ist das Profilfoto bei der Online Partnersuche extrem wichtig. So wichtig, dass Mitglieder mit einem oder mehreren Fotos bis zu vier Mal mehr Profilbesucher bei Parship erhalten und sich damit die Chancen, den oder die Richtige zu treffen um ein Vielfaches erhöhen.

Ein schönes Bild lässt Sie nicht nur sympathisch erscheinen, sondern gibt den anderen Suchenden außerdem das Gefühl, dass Sie Zeit und Mühe in die Partnersuche investieren und deshalb wirkliches Interesse haben. Selbstverständlich sind die inneren Werte im Hinblick auf eine Beziehung entscheidend, doch der erste Eindruck entsteht durch Ihr Profilbild.

Viele Internet User sehen sich pro Tag eine Vielzahl an Profilen an, so wie sie jeden Tag auf der Straße viele verschiedene Menschen sehen. Doch im Kopf bleiben nur einige. Genau auf diese Weise funktioniert die Partnersuche im Internet. Wenn es Ihnen gelingt, sich durch Ihre Profilbilder von den anderen Nutzern abzuheben, haben Sie den wichtigsten Schritt bereits geschafft.

Worauf sollte man bei der Auswahl des Profilfotos achten?

Profilfoto ist nicht gleich Profilfoto, sondern auf die richtige Auswahl kommt es an. Wie bei den Texten auf Ihrem Profil, geht es darum, dass Sie sich möglichst so darstellen, wie Sie sind. Wenn Sie nur ungern Anzug tragen, sollten Sie sich lieber in Jeans und T-Shirt präsentieren.

  1. Sie müssen sich wohlfühlen:

Wenn Sie sich nicht wohlfühlen, wird man das auf dem Bild sehen. Seien Sie deshalb ganz Sie selbst.

  1. Kleider machen Leute:

Sie müssen sich nicht extrem schick machen, sollten aber nicht unbedingt ein Bild im Jogginganzug wählen. Machen Sie sich nett zurecht und stylen Sie sich so, wie Sie sich selbst am Liebsten sehen. Wenn Sie diesbezüglich ratlos sind, können Ihnen sicher Freunde beratend zur Seite stehen.

  1. Die Qualität der Bilder ist wichtig:

Wählen Sie auf keinen Fall unscharfe Bilder und schneiden Sie auch nicht andere Personen ab. Auf den Fotos sollten nur Sie selbst zu sehen sein. Die Bilder müssen aktuell sein, da es nichts bringt, wenn Sie sich optisch bereits verändert haben und dies dann beim ersten Date herauskommt.

Wenn Sie keine passenden Bilder besitzen, lassen Sie sich am besten von einem Fotografen ablichten. Dies kostet zwar etwas Geld, aber Sie investieren damit schließlich in Ihre private Zukunft.

Alternativ lassen Sie einen Freund oder eine Freundin Fotos von sich machen. Wählen Sie dafür verschiedene Locations und verschiedene Outfits, sodass Sie sich möglichst vielseitig präsentieren können. Beispielsweise können Sie auch ein Bild von sich bei Ihrem Lieblings-Hobby machen, sodass die Profilbesucher sofort sehen können, was Ihnen im Leben besonders wichtig ist.

  1. Achten Sie auf Ihre Ausstrahlung:

Ganz besonders wichtig ist, dass die Bilder Sie in ein positives Licht rücken. Sie sollten nicht aus der Ferne zu sehen, sondern möglichst gut zu erkennen sein. Sind Sie beispielsweise mit Ihrer Figur unzufrieden, können Sie natürlich auch nur Ihr Gesicht und einen Teil Ihres Oberkörpers zeigen. Wichtig ist, dass Sie auf den Bildern lächeln, da dies den Profilbesuchern ein sehr positives Bild von Ihnen vermittelt.

  1. Müssen es professionelle Bilder sein?

Bei einem Bewerbungsfoto muss jede Haarsträhne sitzen, aber bei der Partnersuche können Sie auch mit schönen Urlaubsbildern oder tollen Schnappschüssen glänzen, sodass ein schickes Profilfoto auch für den kleinen Geldbeutel problemlos möglich ist.

Diese Fotos sollten sich auf keinen Fall in Ihrem Profil wieder finden

Einige Arten von Fotos haben auf einem seriösen und ansprechenden Profil nichts verloren, da Sie sie nur unnötig in ein falsches Licht rücken könnten.

  1. Fotos mit Expartnern:

Sie sind auf Partnersuche und möchten somit einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Keiner der Profilbesucher ist auf der Suche nach einem Partner oder einer Partnerin, die eventuell noch am Ex hängt. Deshalb sollten Sie lieber allein auf dem Bild zu sehen sein.

  1. Freizügige Bilder:

Fotos im Bikini, in der Badehose oder mit freiem Oberkörper gehören nicht auf ihr Profil bei Parship . Vielleicht sind Sie stolz auf Ihren Körper und möchten diesen gerne präsentieren, doch das kann im Internet falsch interpretiert werden. Lassen Sie sich lieber in Sportkleidung in voller Aktion fotografieren, wenn Sie Ihre Sportlichkeit unterstreichen möchten.

  1. Stark bearbeitete Bilder:

Zugegebenermaßen: Photoshop ist ein tolles Programm und beinahe jeder kann damit wie ein Model wirken. Doch ein zu sehr bearbeitetes Bild zeigt nicht mehr wirklich Sie selbst, was beim ersten Treffen zu ungewünschten Reaktionen führen könnte. Einen Pickel weg retuschieren ist ok, aber bleiben Sie sonst lieber bei der Wahrheit.

Wenn Sie diese Hinweise befolgen, kann Ihr Profil schon bald zum Besucher-Magneten werden und es stehen vielleicht bald erste Dates ins Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.