Elitepartner & Parship im Vergleich

Die Partnersuche ist kein einfaches Pflaster und lässt viele Singles schnell verzweifeln. Die passende Partnerbörse kann auf der Suche besonders hilfreich sein, doch welche ist die richtige für die individuellen Wünsche und den besten Service? Wir haben für Sie  Elitepartner.at und Parship verglichen. Sehen Sie im nachfolgenden Artikel und unserer praktischen Tabelle, wer die Nase vorn hat.

Grundsätzlicher Zugang zur Partnersuche/Vermittlung

Um Zugang zur Partnersuche zu erhalten, müssen Sie bei beiden Portalen einen wissenschaftlichen Test absolvieren. Dieser dient dazu, ein Persönlichkeitsprofil zu erstellen. Der Fragebogen ist lang und ausführlich, sodass alle wichtigen Charakterzüge erfasst werden können. Das entstandene Profil wird dann mit anderen Profilen verglichen. Die Mitglieder erhalten somit Partnervorschläge, die laut den Übereinstimmungen zu ihnen passen sollten. Bei beiden Anbietern läuft der Zugang zur Partnersuche damit sehr seriös und gut organisiert ab, auch wenn das Ausfüllen des Bogens etwas Zeit in Anspruch nimmt. Diese investiert man doch gerne, wenn es um eine glückliche Zukunft geht, oder?

Datenbankgröße & Kontaktqualität

Parship stellt die größte Partnervermittlung Europas dar und hat in dieser Rubrik somit ganz klar die Nase vorn. Die Kontaktbörse punktet zudem mit einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis und einer sehr geringen Anzahl an Scam- und Fakeprofilen. Besonders praktisch ist, dass auch die internationale Partnersuche möglich ist. Um mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten, können nicht nur Mails, sondern auch ein Lächeln oder eine Spaßfrage verschickt werden.

Auch Elitepartner zählt zu den großen Partnervermittlungen, kann dabei aber nicht ganz mit Parship mithalten. Das Geschlechterverhältnis liegt bei 47 Prozent Herren und 53 Prozent Damen.

Beide Partnervermittlungen konzentrieren sich auf niveauvolle Singles, beziehungsweise auf Akademiker.

Features zur Partnersuche & Kontaktmöglichkeiten

Neben den praktischen Partnervorschlägen, welche die Mitglieder automatisch erhalten, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, selbst nach passenden Profilen zu suchen. Dafür kann bei beiden Partnervermittlungen genau nach Bundesland und Wohnort gesucht und alles der Postleitzahl entsprechend sortiert werden. Der Vorteil von Parship liegt dabei eindeutig darin, dass bereits eine kleine Sucheingrenzung möglich ist. So kann genau eingestellt werden, wie groß der Wunschpartner ungefähr sein soll, ob man sich einen Raucher oder Nichtraucher wünscht, welches Alter und wie viele Kinder dieser haben sollte. Zudem bietet parship.at die Möglichkeit, genau zu sehen, wann die Mitglieder das letzte Mal online waren während elitepartner.at lediglich das Datum der Registrierung anzeigt. Somit besteht die Gefahr, Nutzer zu kontaktieren, die nicht mehr aktiv sind und unnötig Zeit zur verschwenden.

Besonders hervorzuheben ist der Datenschutz bei beiden Partnervermittlungen. Selbstverständlich kann frei entschieden werden, welche der vorgeschlagenen Personen am Ende kontaktiert werden. Dabei werden Anonymität und Sicherheit zu jedem Zeitpunkt gewahrt. Deshalb sind die Fotos nicht sofort sichtbar, sondern werden erst wenn der Nutzer es für richtig hält von ihm freigeschaltet.

Was die Einstellungen, die Kontaktaufnahme und die Übersichtlichkeit betrifft, wird parship.at gegenüber elitepartner.at als besonders nutzerfreundlich beschrieben.

Preis/Leistung

Parship.at bietet seinen Kunden neben praktischen Videotutorials und Ratgeberartikeln auch eine Kundenbetreuung mit umfassender Hilfe bei Problemen. Elitepartner.at punktet dagegen durch seinen Blog und sein Forum.

Besonders praktisch ist, dass beide Anbieter die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung bieten. So kann man zuerst einmal sehen, ob die Plattform für die persönlichen Wünsche geeignet ist oder nicht, bevor man sich für eine Mitgliedschaft entscheidet.

In der kostenfreien Version sind die Features zum Teil eingeschränkt. Der Preis für eine Premium Mitgliedschaft für ein halbes Jahr liegt bei elitepartner.at bei 44,90€ und bei parship.at bei 44,90€ pro Monat.

Detaillierte Informationen zu den Kosten bei Elitepartner finden sie hier

Erfolgsaussichten/Referenzen

Parship.at kann vor allem in Bezug auf die Erfolgsaussichten sehr gute Ergebnisse erzielen. Im Vergleich mit verschiedenen Singlebörsen landet parship.at bei der erfolgreichen Partnersuche der 31 bis 49-jährigen auf Platz 1. Bei den bis 30-jährigen sichert parship.at sich die Position 2 und bei der Generation 50+ den Platz 3. So bestehen die größten Erfolgschancen in den unterschiedlichsten Altersstufen eindeutig bei Parship. Die Partnervermittlung verfügt zudem über einen extrem großen Pool an seriösen Mitgliedern. Regelmäßig veröffentlichte Erfolgsgeschichten zeigen zudem, dass es funktioniert. Auch elitepartner.at ist bei seinen Mitgliedern erfolgreich und erzielt gute Erfolgsraten. Allerdings können diese aufgrund der immensen Größe der Konkurrenz nicht mit parship.at mithalten.