Smalltalk Themen: Tipps für den Gesprächseinstieg

Smalltalk in der Kaffeeküche Beim Gedanken an einen lockeren und ungezwungenen Smalltalk bekommt mancher Single bereits feuchte Hände. Worüber kann man sprechen? Welche Themen sind nicht zu privat und welche nicht zu oberflächlich? Je mehr Gedanken im Spiel sind, desto verkrampfter geht man mit großer Wahrscheinlichkeit an das Gespräch heran und der Gesprächspartner kann diese Anspannung sofort spüren. In diesem Artikel wollen wir Ihnen kleine und einfache Tipps geben, mit denen Sie keine Angst mehr vor den gefürchteten Smalltalks haben müssen, sondern mit der Zeit sogar Spaß an diesen gewinnen können.

In welchen Situationen ist Smalltalk hilfreich?

Guter Smalltalk ist ein wahres Allround-Genie und kann nicht nur auf der Partnersuche, sondern auch im Berufsleben hilfreich sein. Er lässt sich immer dort einsetzen, wo man einen einfachen und unverbindlichen Gesprächseinstieg sucht, um sich dann tiefergehend unterhalten zu können. Wir wollen dabei vor allem die Wichtigkeit des Smalltalks beim Flirten beleuchten.

Sicher waren Sie schon einmal in der Situation, dass Sie eine Person gesehen haben, die Ihnen sehr gut gefallen hat. Am Ende kam es dann aber nicht zu mehr als einem Blickkontakt oder einem schüchternen Lächeln. Sie haben sich geärgert die Chance verstreichen zu lassen. Genau hier sollten Sie mit dem Smalltalk ansetzen. Er bietet eine ideale Möglichkeit um auf unkomplizierte Art und Weise ins Gespräch zu kommen.

Der Smalltalk kann auch wichtig sein, wenn Sie sich bereits online auf Parship kennen gelernt haben, aber noch nicht so viel voneinander wissen. Mit unverfänglichen Themen können Sie die ersten Minuten überbrücken, sodass keine unangenehme Stille entsteht und das Eis schnell bricht. Anschließend ist es nicht schwer zu tiefgründigeren Gesprächen überzugehen.

Achten Sie auf die nonverbale Kommunikation

Geschäftsleute reden in Pause miteinanderNeben dem was Sie sagen, ist es besonders wichtig, wie Sie das tun. Achten Sie deshalb bereits vor dem Smalltalk unbedingt auf Ihre Körpersprache. Lächeln Sie die Person an, übertreiben Sie aber nicht dabei. Ansonsten könnte er oder sie sich zu sehr beobachtet fühlen. Sitzen oder stehen Sie aufrecht und versuchen Sie selbstbewusst zu wirken. So strahlen Sie besonders viel Sicherheit aus und wirken automatisch attraktiver.

Beobachten Sie sich selbst und versuchen Sie, Ihre schlechten Angewohnheiten abzustellen. In der Nervosität fahren Frauen sich oft unsicher durch die Haare. Auch das ständige Reiben der Hände wirkt nicht unbedingt attraktiv. Legen Sie Ihre Hände am besten ruhig auf den Tisch oder lassen Sie sie entspannt hängen. Blicken Sie der Person in die Augen, damit diese sich wahrgenommen fühlt.

So gelingt Ihnen der Smalltalk problemlos

Egal, ob Sie jemanden gänzlich Unbekannten ansprechen oder die Konversation mit einer Internetbekanntschaft zum Laufen bringen möchten, ist der Gesprächseinstieg immer das Wichtigste. In den ersten Sekunden entscheidet man unbewusst, ob das Gegenüber interessant und sympathisch ist oder nicht.

Achten Sie deshalb unbedingt auf eine aufrechte Körperhaltung und Ihr Lächeln. Es ist nicht ganz so wichtig, was Sie sagen, wenn Sie es richtig sagen.

Beginnen Sie das Gespräch am besten mit einem Kompliment und sagen Sie ehrlich, aber nicht übertrieben, was Ihnen an der Person gefällt. Alternativ können Sie auch anbieten ihn oder sie auf einen Drink einzuladen. Durch ein ehrliches Lächeln wirken Sie dabei besonders sympathisch.

Verzichten Sie unbedingt auf auswendig gelernte Anmachsprüche. Diese gefallen nur den wenigsten und können somit die Chancen auf ein wirkliches Gespräch mindern. Ebenso verzichten sollten Sie auf Prahlereien. Gerade unsichere Menschen neigen oft dazu, nur von sich zu erzählen, um Ihre Schüchternheit zu überspielen. Das kann schnell unsympathisch und egoistisch wirken.

Wählen Sie unbedingt positive Themen, anstatt beispielsweise über die Ex-Partner zu sprechen. Fragen Sie Ihr Gegenüber beispielsweise nach dem letzten Urlaub oder den Plänen für die nächste Reise. So erkennen Sie schnell Gemeinsamkeiten und ähnliche Leidenschaften, die Ihnen die Möglichkeit geben, das Gespräch auszuweiten und tiefgründiger zu machen. Auch Hobbies sind ein gutes Thema beim ersten Flirt. Beispielsweise merken Sie so schnell, ob die andere Person auch so gerne Sport treibt wie Sie oder Sie vielleicht die gleiche Musik mögen.

Wichtiger als die eigentlichen Gesprächsthemen ist es, dass Sie einfach Sie selbst bleiben. Überlegen Sie sich vorher möglichst nicht genau, was Sie wie sagen möchten, sondern machen Sie es von der Situation abhängig. Je natürlicher und weniger auswendig gelernt das Ganze klingt, desto eher haben Sie auch Chancen beim ersten Date zu punkten und anschließend ausgiebig mit der Person plaudern zu können.

So üben Sie den Smalltalk richtig

geschäftliches gesprächSie haben Angst, dass Ihr erstes Date schief geht und Sie am Ende keine passenden Themen für die Unterhaltung finden können? Auch bei einem Date benötigt man Übung.

Stellen Sie zu Beginn deshalb einfach die Situation nach, die Ihnen Angst bereitet. Dabei spielt ein Freund oder eine Freundin den oder die Angebetete und Sie probieren verschiedene Möglichkeiten des Gesprächseinstiegs und der Gesprächsthemen aus. Anschließend können Sie sich gegenseitig Feedback geben, wie Sie das Ganze fanden.

Wenn das schon gut klappt, suchen Sie sich beispielsweise in einem Café eine Person aus, bei der Sie das Gelernte üben. Je öfter Sie Personen ansprechen, an denen Sie nicht wirklich interessiert sind, desto sicherer werden Sie dabei. Anschließend ist es kein Problem mehr den Schwarm anzusprechen. Haben Sie dabei unbedingt Geduld mit sich selbst und nehmen Sie es sich nicht so zu Herzen, falls Sie doch einmal einen Korb bekommen. Aller Anfang ist schwer! Die nachfolgende Checkliste soll Sie nochmals daran erinnern, woran Sie beim Smalltalk unbedingt denken sollten.

Checkliste für einen gepflegten Smalltalk

  1. Lächeln, aber nicht übertreiben
  2. Keine Anmachsprüche
  3. Positive Themen wählen
  4. Komplimente machen
  5. Sein Sie sie selbst
  6. Nicht prahlen
  7. Nicht über Ex-Partner sprechen
  8. Themen: Freizeit, Urlaub, Sport, Musik…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.