Fragen zum Kennenlernen

Pärchen beim DateDer Gedanke an das erste Treffen bereitet vielen Singles Bauchschmerzen. Sie haben Angst zu versagen, nicht die richtigen Worte zu finden oder vom Gegenüber abgelehnt zu werden. Dabei sind diese Sorgen überhaupt nicht angebracht.

Wenn Sie sich bereits kennen gelernt haben, ist die erste Hürde bereits genommen, sofern Ihre Angaben und Gespräche beim ersten Kennenlernen auch ehrlich waren. Finden Sie im folgenden Artikel einige Anregungen für Fragen zum Kennenlernen. So klappt der Gesprächseinstieg bestimmt.

So wird das erste Date ein Erfolg

Besonders wichtig für ein gutes Gespräch ist, dass man sich wohl fühlt. Wählen Sie für das erste Treffen deshalb am besten einen neutralen Ort, der Ihnen gut gefällt. In dem Café oder der Bar sollte es nicht zu laut sein, damit man sich gut unterhalten kann. Dämmriges Licht in den Abendstunden nimmt vielen Singles etwas die Angst, da sie sich nicht ganz so beobachtet fühlen wie im hellen Licht der Sonne.

Welcher Date-Typ sind Sie?

Bevor es losgehen kann, sollten Sie klären, welcher Date-Typ Sie sind. Dabei unterscheidet man hauptsächlich zwei Arten von Menschen. Die einen erzählen beim ersten Treffen nur von sich selbst und lassen die andere Person nicht zu Wort kommen, während die anderen zu schweigsam sind.

Sicher können Sie selbst auf Anhieb sagen, zu welcher Gruppe Sie eher zählen. Denken Sie während des Dates daran und versuchen Sie entweder, sich zu bremsen oder überwinden Sie sich etwas zu sagen. Die Redeanteile im Gespräch sollten bei einer Unterhaltung, die beiden Seiten gefällt, möglichst gleichmäßig verteilt sein.

Fragen zum Kennenlernen: Mit diesen Fragen sind Sie auf der sicheren Seite

Fragen zum KennenlernenWer beim ersten Kennenlernen unsicher ist, sollte das Szenario am besten vorher im Kopf durchspielen und sich bereits einige Fragen zu Recht legen. Auf diese Weise kommt es nicht zu der unangenehmen Stille, die die meisten Menschen fürchten.

Um das Vertrauen des Gegenübers zu gewinnen, sollte man sich mit den Fragen langsam vortasten. Dies bedeutet, dass man auf keinen Fall gleich mit der Tür ins Haus fallen sollte, sondern von allgemeinen Themen langsam zu privateren übergehen kann.

Zu Beginn kann man sich darüber unterhalten, wie bei beiden der Tag verlaufen ist. Das ist eine gute Möglichkeit um nach dem Beruf und den Hobbys zu fragen und diesbezüglich Gemeinsamkeiten zu entdecken. Mögen beide Gesprächsteilnehmer beispielsweise die gleiche Sportart, gibt dies so viel Gesprächsstoff, dass die Liste an Fragen, die man sich überlegt hat, schnell unwichtig wird.

Ein gutes Gesprächsthema ist auch die Frage nach den Wünschen für eine neue Partnerschaft. So kann jeder für sich schnell abklären, ob der andere zumindest zum Großteil die eigenen Vorstellungen vom Leben teilt oder nicht. Auch wenn man häufig hört, dass Gegensätze sich anziehen, ist es wichtig, Gemeinsamkeiten zu haben, über die man sich gerne austauscht.

Haben Sie sich im Laufe des Gesprächs schon etwas näher kennen gelernt, wird es Zeit für die etwas tiefer gehenden Fragen. So ist es interessant zu wissen, welche Länder die andere Person besonders gerne hat und wo Sie leben würde, wenn sie nicht in Österreich zu Hause wäre.

Wichtig zu wissen ist auch, ob man denselben Humor teilt. Wenn Sie beispielsweise Fan eines bestimmten Komikers sind, fragen Sie ruhig nach, wie Ihr Schwarm diese Person findet. So bekommen Sie schnell heraus, ob Sie in punkto Humor auf einer Wellenlänge liegen.

Fragen Sie außerdem unbedingt nach Dingen, die die andere Person am liebsten hat. Gute Beispiele hierfür sind die Lieblingsband, der Lieblingsfilm, die Lieblingsfarbe und das Lieblingsessen. Bei all diesen Themen kann jeder von Ihnen dem anderen seine Leidenschaft näher bringen und man lernt sich schnell näher kennen.

Sowohl Männer, als auch Frauen interessieren sich auch für die Zukunftsvisionen der jeweils anderen Person. Interessant zu wissen ist beispielsweise, wo der andere sich in einigen Jahren sieht oder welchen Sinn das Leben für sie oder ihn hat. Vielleicht teilen Sie ja das gleiche Lebensmotto?

Interessant ist es auch, Dinge über den oder die Angebetete zu erfahren, die er oder sie nicht von sich aus erzählen würde. Erkundigen Sie sich beispielsweise danach, wie die Person als Kind war. Auch die Frage, welche verrückten Dinge er oder sie gerne noch erleben möchte, gibt viele interessante Informationen über die Person preis.

Checkliste für ein gelungenes Gespräch:

  1. Erst allgemeine, dann privatere Fragen – auf gleiche Redeanteile achten!
  2. Haben Sie Gemeinsamkeiten bezüglich des Berufs und der Hobbys?
  3. Wie ticken Sie in einer Partnerschaft?
  4. Liegen Sie in punkto Humor auf einer Wellenlänge?
  5. Was erwarten Sie vom Leben?
  6. Versuchen Sie Sie selbst zu sein!

Diese Fragen können nach hinten losgehen

Fragen beim ersten KennenlernenGrundsätzlich gibt es für Dates keine wirklichen Regeln. Jedoch ist bei manchen Themen die Chance relativ hoch, dass die Frage nicht besonders gut ankommt.

Sollte das Gespräch automatisch zu den Themen führen, ist das natürlich eine ganz andere Sache.

Ansonsten heben Sie sich diese Fragen lieber für einen Zeitpunkt auf, an dem Sie sich schon besser kennen.

 

  1. Vermeiden Sie es, nach Ex-Partnern zu fragen

Vergangene Beziehungen sind kein gutes Thema für einen Neustart und sollten beim Kennenlernen wenn möglich vermieden werden. Das Gegenüber könnte die Frage falsch deuten und möchte eventuell auch einfach nicht an die Vergangenheit erinnert werden.

  1. Sexuelle Fragen müssen nicht sein

Möglicherweise kommen Sie zufällig auf das Thema Sex und die Wertigkeit, die er für Sie in einer Beziehung hat, zu sprechen. Erzwingen Sie aber keinesfalls ein Gespräch über sexuelle Themen. Gerade schüchterne Gesprächspartner könnten sich davon überfordert fühlen.

  1. Religion und Politik sind heikle Themen

Auch bei den Themen Religion und Politik regieren viele Menschen empfindlich. Die Meinungen können dabei sehr stark auseinander gehen, sodass es schnell zu falschen Schlussfolgerungen und Meinungsverschiedenheiten kommen kann. Vermeiden Sie dies und klammern Sie die beiden Themen zu Beginn einfach aus.

  1. Über Geld spricht man nicht

Auf keinen Fall sollten Sie sich nach der aktuellen finanziellen Lage Ihres Schwarms erkundigen oder fragen, wie viel dieser verdient. Es könnte sonst so aussehen, als ob Sie sich nicht für die Person, sondern für deren Konto interessieren.

Was tun, wenn einfach kein Gespräch zustande kommt?

Pärchen im GesprächHierbei handelt es sich um die absolute Ausnahme, die extrem selten vorkommt. Sie haben sich einen schönen Ort ausgesucht, Fragen vorbereitet, aber das Gegenüber antwortet nur einsilbig und stellt selbst keine Fragen. Dann kann die Stille schnell erdrückend wirken, sodass man sich nicht wohl fühlt oder sich sogar langweilt. Ist das der Fall, sollten Sie dies auf keinen Fall auf sich selbst beziehen.

Passen zwei Personen absolut nicht zusammen, kommt kein Gespräch zustande. Das liegt aber nicht an Ihrer Person, Ihrem Aussehen oder Ihrem Charakter. Falls dieser unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, beenden Sie das Date einfach vorzeitig höflich.

Anschließend sollten Sie auf keinen Fall eine längere Pause von Dates haben. Um Ihr Selbstbewusstsein schnell wieder zu heben, ist ein Erfolgserlebnis in Form eines gelungenen Treffens sehr wichtig.

Das passende Ende des Dates:

Wenn Sie sich gut unterhalten, darf das Date ruhig so lange dauern, bis Sie müde sind. Im Idealfall ist die Unterhaltung ein Selbstläufer und Sie merken überhaupt nicht, wie die Zeit vergeht.

Spätestens, wenn einer von Ihnen nach Hause muss, ist das Date allerdings zu Ende. Dann sollten Sie noch nichts überstürzen. Weder Frauen, noch Männer mögen es, wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen. Unterlassen Sie deshalb besser die Frage, ob sich die Person bereits in Sie verliebt hat. Sie müssen auch noch kein Folge-Date ausmachen. Bedanken Sie sich stattdessen einfach für das schöne Date und heben Sie nochmals hervor, was Ihnen gefallen hat.

Anschließend wünschen Sie sich noch einen schönen Tag/ Abend oder eine gute Nacht und verabschieden sich. Anhand der bereits vorhandenen Kontaktdaten können Sie dann schon bald eine nächste Verabredung ausmachen, wenn Ihnen beiden danach ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.