Kategorie-Archiv: Dating Tipps

Er sucht Sie: Tipps für Männer

Mann mit RosenSie sind das Alleinsein satt und möchten Ihre Zeit endlich wieder mit einer Frau an Ihrer Seite genießen? Dann sind unsere Tipps genau das Richtige für Sie!

Mit dem nachfolgenden Artikel möchten wir Ihnen dabei helfen, die passende Frau und damit Ihr Glück zu finden. Legen Sie am besten gleich los!

Möglichkeiten eine Frau kennen zu lernen:

Zuerst einmal sollte gesagt sein, dass die Möglichkeiten eine Frau kennen zu lernen so vielseitig sind, wie das Leben und die unterschiedlichen Charaktere. Sie brauchen sich also keinerlei Sorgen machen, dass es nicht klappen könnte.

Mit einer positiven Grundeinstellung, etwas Geduld und der nötigen Portion Engagement klappt es bei der Partnersuche schneller, als Sie denken. Wir möchten Ihnen einige Möglichkeiten vor Augen führen, mit denen Sie sich auf die Suche begeben können:

  1. Der Alltag als großes Dating-Portal: Halten Sie einfach die Augen offen, wenn Sie durchs Leben gehen. Interessante Frauen gibt es an jeder Ecke. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sie beim Einkaufen, in der Straßenbahn oder beim Sport sehen. Nehmen Sie all Ihren Mut zusammen und sprechen Sie die Auserwählte an!
  2. Die gute alte Kontaktanzeige: Auch heute sind Kontaktanzeigen immer noch eine gute Möglichkeit, wenn es um die Partnersuche geht. Als Mann können Sie entweder auf die Anzeigen interessanter Frauen antworten oder selbst eine Anzeige schalten und auf passende Zuschriften warten. Beschreiben Sie sich in Ihrem Text ehrlich und geben Sie außerdem an, was Sie suchen. So gehen Sie schon einmal auf Nummer sicher und erhalten Post von den Frauen, die wirklich zu Ihnen passen könnten.
  3. Online-Dating: Im Zeitalter des Internets können Sie auch online auf die Suche nach einer interessanten Frau gehen. Wichtig ist auch hier, dass ihr Profil ehrlich und möglichst vollständig ausgefüllt ist (hier finden Sie Tipps für ein gelungenes Online Profil), damit die jeweiligen Frauen sich ein gutes Bild von Ihnen machen können. Der Vorteil beim Online-Dating liegt vor allem darin, dass Sie sich gegenseitig zuerst auf einem Bild sehen und schnell feststellen können, ob Sie sich attraktiv finden. Zudem liegt die Hemmschwelle bezüglich des Anschreibens im Internet wesentlich niedriger, sodass Sie auch als schüchterner Mann keinerlei Probleme haben sollten, Kontakte zu knüpfen.
  4. Partnersuche mithilfe einer Partnervermittlung: Sie wissen nicht genau, was Sie suchen oder wer zu Ihnen passt oder sind seit langer Zeit nicht fündig geworden? Dann kann Ihnen eine Partnervermittlung helfen. Durch professionelle Fragebögen schätzt man dort Ihre Persönlichkeit genauestens ein und sucht Ihnen Damen aus, die zu Ihren Vorstellungen und Charaktereigenschaften passen. Diese können Sie daten und danach sehen, wie und ob es weiter geht.

Worauf Frauen bei Ihrem Partner Wert legen:

Bevor Sie sich auf die Suche nach einer Frau machen, sollten Sie wissen, worauf das andere Geschlecht besonders viel Wert legt. So erkennen Sie schnell, wie Sie die Angebetete um den Finger wickeln. Auch in einer bereits bestehenden Beziehung können die Tipps sehr hilfreich sein.

  1. Die Meinung der Frau sollte wichtig sein: Frauen werden gerne nach ihrer Meinung gefragt und mögen es ungern, übergangen zu werden.
  2. Frauen lieben gute Zuhörer: Wenn Sie das Herz einer Frau gewinnen möchten, sollten Sie ein guter Zuhörer sein und sich möglichst viele Details merken.
  3. Frauen brauchen Aufmerksamkeit: Das schöne Geschlecht liebt es die Nummer 1 zu sein. Geben Sie ihr deshalb wenn möglich immer das Gefühl, dass dies der Fall ist und zeigen Sie es ihr durch verschiedenste Gesten der Zuneigung.
  4. Liebesbekundungen sind für Frauen extrem wichtig: Sie sollten die Worte „Ich liebe dich“ nicht zu selten aussprechen, da Frauen großen Wert darauf legen. Auch romantische Überraschungen wie Restaurantbesuche oder Reisen sind immer gerne willkommen.
  5. Schmieden Sie zusammen Pläne: Frauen planen gerne zusammen mit ihrem Partner verschiedenste Dinge. Lassen Sie Ihrer Frau die Freude und planen Sie gemeinsam das nächste Wochenende. Selbstverständlich werden Ihre Wünsche dabei berücksichtigt.
  6. Umsorgen Sie Ihre Frau! Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Frauen häufig ungefragt eine kleine aber süße Aufmerksamkeit für Ihre Partner bereit halten? Das kann ein Kuchen oder auch ein toll geplanter Abend sein. Gleichzeitig erwarten die Damen dies aber auch von Ihren Partnern. Geben Sie sich also Mühe und bringen Sie ihr beispielsweise hin und wieder eine Rose mit.

Welchen Typ Mann suchen die Frauen?

  1. Macho:

Der Typ Macho ist heute längst nicht mehr so beliebt wie früher. Man stellt sich einen Mann vor, der gerne fremd flirtet und seine Frau am liebsten zu Hause hinter dem Herd sieht. Er ist wenig fürsorglich und sehr dominant. Vor allem jüngere Frauen irren sich häufig in den Machos und denken, dass sie sie ändern könnten. Je eher Frauen aber über Familienplanung nachdenken, desto mehr wenden sie sich meist von Männern ab, die sich machohaft verhalten.

  1. Softie:

Der Softie hat bei den Männern oft einen schlechten Ruf, dabei mögen Frauen diesen Typ Mann lieber als den des Machos. Sie sehen in ihm einen fürsorglichen und verständnisvollen Mann, der ein guter Vater sein und auch einmal nachgeben kann. In seinen Armen fühlen sie sich wohl und verstanden.

  1. Wichtige Eigenschaften, die einen Traumpartner auszeichnen:

Am Ende gewinnt meist die ideale Mischung aus Macho und Softie. Ein Mann sollte für die meisten Frauen also klar wissen, was er möchte, aber zugleich ihre eigenen Meinungen und Wünsche berücksichtigen. Idealerweise kann er ihre Wünsche erkennen und sie verstehen, wenn nötig aber auch einmal die etwas härtere Schiene fahren. Maskulin, sportlich, attraktiv und humorvoll sollte ein Mann für die meisten Frauen sein. Einfühlungsvermögen ist ihnen zudem besonders wichtig.

Was die Partnersuche für Männer erschwert:

Das Kennenlernen einer Frau fällt Ihnen schwer? Dann können wir Sie beruhigen, denn das ist als Mann ganz normal. Noch immer sind viele Menschen sehr traditionell eingestellt und sind der Meinung, dass die Männer unbedingt den ersten Schritt machen müssen. Wenn Sie schüchtern sind, kann dies natürlich zum Problem werden.

Außerdem müssen Sie als Mann lernen, die Reaktionen der Damen richtig zu deuten, was ebenfalls nicht ganz leicht ist. Sie sollten deshalb immer auf die Körpersprache der Frau achten. Lächelt sie, sucht sie Blick- und vielleicht sogar Körperkontakt, dann ist alles gut und Sie sind auf dem richtigen Weg. Wenn der Schuss nach hinten losgeht, ist auch dies kein Beinbruch. Es wäre ja nicht mehr aufregend, wenn Sie jede Frau bekommen könnten, oder?

So klappt es mit der Partnersuche:

  1. Seien Sie sie selbst: Verstellen Sie sich nicht, um eine Frau kennen zu lernen, sondern seien Sie ehrlich:
  2. Erzwingen Sie nichts: Wenn es passt, dann passt es und wenn nicht, suchen Sie eben weiter!
  3. Zeigen Sie Initiative: Selbstverständlich sprechen heute auch immer mehr Frauen Männer an. Doch insgeheim hoffen die Frauen, angesprochen zu werden und finden Männer, die den ersten Schritt wagen, besonders männlich.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen auf der Suche nach der Traumfrau ein weniger weiterhelfen und wünschen Ihnen, dass diese schon bald nicht mehr von Ihrer Seite weicht!

Männer ansprechen

Flirt an der BarDer Mann muss die Frau ansprechen, anders geht es nicht. Sie wirken verzweifelt, wenn Sie selbst das Zepter in die Hand nehmen. Was hat es mit diesen Klischees auf sich und sollten Frauen sich vielleicht doch trauen, Männer anzusprechen?

Genau diesen Fragen möchten wir im nachfolgenden Artikel auf den Grund gehen und herausfinden, wie das Kennenlernen in der heutigen Zeit funktioniert. Mit den richtigen Flirttipps möchten wir Ihnen zu mehr Sicherheit bei der Partnersuche verhelfen und Sie dabei unterstützen, Ihren Traummann zu finden.

Sollte man als Frau Männer ansprechen?

Wieso nicht? Will man als Mann seine Traumfrau kennenlernen, ist es ganz selbstverständlich, immer einmal wieder eine interessante Dame anzusprechen. Mittlerweile ist dies auch bei den Frauen nicht mehr verpönt, wenn auch immer noch etwas ungewohnt. Die meisten Männer mögen es aber, wenn das schöne Geschlecht einmal die Initiative ergreift und dies nicht immer ihnen überlässt. Also trauen Sie sich!

Wo kann man Männer ansprechen?

Wenn Sie Männer ansprechen und verführen möchten, gibt es dafür keinen perfekten Ort. Vielleicht begegnet Ihnen am Arbeitsplatz plötzlich ein interessanter Kunde oder Sie treffen ihn im Park beim Spazierengehen mit dem Hund. Auch beim Einkaufen, im Waschsalon, an der Tankstelle oder beim Shoppen sind interessante Männer nie weit. Halten Sie einfach die Augen offen und Sie werden sehen, wie schnell sich eine passende Situation ergibt.

Mit diesen Flirttipps gelingt das Ansprechen:

  • Nehmen Sie Blickkontakt auf: Sicherlich sprechen Sie nicht wahllos irgendeinen Mann an, sondern haben diesen im Auge, weil er Ihnen optisch oder durch etwas, was Sie gerade über ihn erfahren haben, gefällt. Sobald Sie Ihr Ziel gefunden haben, sollten Sie dem Auserwählten deshalb durch Blickkontakt erst einmal Ihr Interesse zeigen.
  • Lächeln Sie ihn an: Bemerkt und beachtet er Sie, so ist dies ein gutes Zeichen. Schenken Sie ihm ein Lächeln, bevor Sie die Initiative ergreifen.
  • Schnelligkeit siegt: Stress und Hektik gehören zum Alltag dazu, deshalb ergeben sich meist nur kurze Momente, in denen es möglich ist, einen interessanten Mann anzusprechen. Sie sollten also nicht zu lange überlegen, sondern direkt zur Tat schreiten. Auf keinen Fall sollten Sie diesen Schritt zusammen mit einer Freundin wagen. Der Mann kann so nicht wissen, wer von Ihnen an ihm interessiert ist und würde sich eventuell außerdem verunsichert fühlen.
  • Flirtsprüche ja oder nein? Versetzen Sie sich in die Lage der Person, die angesprochen wird und denken Sie darüber nach, wie Sie Flirtsprüche finden. Meist klingen diese auswendig gelernt, übertrieben oder fantasielos und kommen deshalb weder bei Frauen, noch bei Männern gut an. Wenn Sie einen Mann ansprechen, sollten Sie sich dabei einfach auf die konkrete Situation beziehen. Treffen Sie ihn beim Einkaufen, so können Sie beispielsweise Essensgewohnheiten am Einkaufswagen ableiten und daraus ein Gespräch beginnen. Es genügt oft auch, wenn Sie sich einfach mit Ihrem Namen vorzustellen und erklären, wieso er Ihnen aufgefallen ist. Seien Sie authentisch, dann klappt Ihr Vorhaben!
  • Der richtige Vorwand kann helfen: Nicht immer ist es einfach, ein passendes Gespräch zu beginnen. Deshalb kann es oft einfacher sein, in einer passenden Situation um Hilfe zu bitten. Fragen Sie den jeweiligen Herren beispielsweise nach dem Weg, der Uhrzeit oder lassen Sie sich etwas aus dem oberen Regal geben, an das Sie nicht herankommen.

Was ist, wenn Sie einen Korb bekommen?

In der Liebe und im Leben ist nichts vorhersehbar. So können Sie dem jeweiligen Mann natürlich nicht ansehen, ob er vergeben oder frisch verliebt ist oder vielleicht gerade einfach nur sein Single Leben genießen möchte. Eventuell steht er auch auf einen anderen Typ Frau oder ist nur an Männern interessiert. Auf keinen Fall sollten Sie die Schuld bei sich suchen. Machen Sie weiter und geben Sie nicht auf. Jedes Mal, wenn Sie einen Mann ansprechen, üben Sie für den Ernstfall und irgendwann ist dann auch der passende Traummann dabei.

Ein kurzer Smalltalk ist perfekt

Männer ansprechenHaben Sie es geschafft, den Auserwählten anzusprechen, ist die schlimmste Hürde bereits genommen. Sie brauchen sich nun nicht ewig zu unterhalten. Stattdessen sollte der Smalltalk schnell wieder beendet werden.

Ihr Ziel liegt schließlich nur darin, die Telefonnummern auszutauschen, damit Sie sich näher kennen lernen können. Geben Sie am besten Ihre Nummer her. So können Sie erkennen, ob der Smalltalk nur höflich gemeint war oder er wirklich Interesse hat. Wenn sich der Herr nach einigen Tagen nicht gemeldet hat, sollten Sie ihn vergessen. Es gibt schließlich noch genügend andere, die Sie ansprechen können.

Tabus beim Kennenlernen

Wie bei allen Dingen im Leben gibt es auch beim Ansprechen einige Tabus, von denen Sie sich lieber fern halten sollten. Wir erklären Ihnen, welche das sind:

  1. Keine auswendig gelernten Anmachsprüche:

Die meisten Männer mögen Natürlichkeit und können mit einem auswendig gelernten Anmachspruch verständlicherweise nur wenig anfangen.

  1. Politik und Religion als Themen vermeiden:

Die Meinungen bei Politik und Religion können sehr stark auseinander gehen und zu Streitigkeiten führen. Bei einem ersten Gespräch sollten diese etwas komplexeren Themen deshalb lieber ausgeklammert werden.

  1. Keine sexuell angehauchten Anmachen:

Alles, was mit Sex zu tun hat, gehört im Normalfall nicht zum Ansprechen des Traummannes dazu. Es würde lediglich so wirken, als ob Sie es nur auf das Eine abgesehen hätten.

  1. Machen Sie sich nicht selbst schlecht:

Männer mögen es selbstbewusst. Dementsprechend kommt es nicht gut an, wenn Sie ihm erklären, dass Sie ja eigentlich nicht hübsch genug für ihn sind, aber ihn trotzdem ansprechen wollten. Seien Sie sie selbst, übertreiben Sie nicht, aber seien Sie dabei unbedingt selbstbewusst!

Die einzig wahren und  gültigen Verführungstipps, wenn es ums Ansprechen von Männern geht, gibt es nicht und das ist auch gut so. Wenn Sie einen Mann ansprechen, muss dies natürlich und authentisch und nicht zu sehr geübt oder auswendig gelernt wirken. Selbstverständlich können Sie zu Hause vor dem Spiegel aber immer wieder üben, die richtige Körperhaltung oder das passende Lächeln zu zeigen, um noch mehr Erfolg bei der Männersuche zu haben. Auf keinen Fall sollten Sie verkrampft an dieses Thema herangehen. Die interessanten Männer kommen definitiv. Sie müssen nur etwas Geduld haben. Und das Wichtigste: geben Sie auch bei kleineren oder größeren Rückschlägen niemals auf!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Date Ideen: So wird Ihr Date unvergesslich

PärchenAn das erste Date erinnert sich jeder, egal wie lange die Beziehung bereits vergangen ist.

Das zeigt, wie wichtig dieser Moment für den Beginn einer neuen Partnerschaft ist.

Aber auch in der Beziehung selbst sollten Dates nicht aus dem Repertoire gestrichen werden.

Um eine Liebe lange frisch zu halten, ist es besonders wichtig, immer wieder etwas Schönes zusammen zu unternehmen. Nur was?

Falls es Ihnen an Kreativität und guten Einfällen mangelt, haben wir mit diesem Artikel genau das Richtige für Sie! Wir stellen darin nicht nur tolle Ideen für ein erstes Date, sondern auch verschiedene Tipps für ausgefallene Unternehmungen zu zweit vor. So wird es Ihnen garantiert nicht langweilig!

So wird das erste Date unvergesslich

  1. Der richtige Ort ist wichtig

Wenn Sie sich zum Date mit einer Person treffen, die Ihnen gefällt, wissen Sie in der Regel schon das Ein oder Andere über sie. Das bedeutet, dass Sie für das Date einen Ort auswählen können, der zu den Hobbies des Anderen passt.

Ein aufregendes Erlebnis ist dabei besonders schön. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Reitausflug. Sie stehen beide auf Fußball? Prima, dann ist das Stadion ein idealer Ort um zusammen eine unvergessliche Zeit zu erleben.

  1. Ortswechsel als Erfolgsgarantie fürs erste Date

Wer beim ersten Date zusammen mit dem oder der Angebeteten verschiedene Orte besucht, erinnert sich nachweislich eher an den Tag, er erscheint länger und das Vertrauen wird gestärkt. Seien Sie also kreativ und sorgen Sie für Abwechslung!

  1. Bewegung ist alles

Beim ersten Treffen sind actionreiche Aktivitäten zu bevorzugen. Beispielsweise können Sie gemeinsam Tennisspielen gehen oder sich im Klettern versuchen. Es ist egal, ob einer von Ihnen dem Anderen Unterricht gibt oder Sie beide ins kalte Wasser geworfen werden. Richtig ist, was Spaß macht.

  1. Seien Sie anders – setzen Sie auf Bildung

Wieso sollten sich erste Dates immer im Kino oder im Restaurant abspielen? Die Antwort lässt sich lediglich mit dem mangelnden Einfallsreichtum vieler Menschen beantworten. Genau deshalb sollten Sie sich von der Masse abheben und beim ersten Date gemeinsam ein Theaterstück, ein Musical oder eine Kunstausstellung besuchen. Sie erleben damit etwas Außergewöhnliches und haben im Anschluss noch genügend Gesprächsstoff um den ganzen Abend zu füllen.

  1. Wellness beim ersten Date?

Paar sitzt zusammen im Wasser vom PoolEs kommt nicht darauf an, wo Sie Ihr erstes Date verbringen, sondern wie. Eine schöne Idee ist ein gemeinsamer Fahrradausflug oder eine Joggingrunde und der anschließende Besuch im SPA-Bereich einer Therme.

Zum Ausklang können Sie noch gemeinsam die Rutschen unsicher machen und außerdem gleich sehen, ob der oder die Angebetete auch den Traumkörper hat, den Sie sich vorgestellt hatten.

  1. Körperkontakt als Schlüssel zum Erfolg

Egal, wo Sie das erste Date verbringen, sollten Sie darauf achten, eine Aktivität auszuwählen, bei der Sie sich näher kommen können. Gehen Sie beispielsweise zusammen Eislaufen, so können Sie sich ganz zufällig immer wieder an einander abstützen. Wenn Sie beim Essen nicht gegenüber, sondern nebeneinander sitzen, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit zu zufälligen Berührungen. Ganz besonders gut klappt dies beispielsweise beim gemeinsamen Kochen.

  1. Seien Sie ganz Sie selbst

German couple in Tracht drinking beerAlle anderen sagen Ihnen, dass ein Date im Kino oder in einer Bar langweilig ist? Das sollte Sie nicht davon abhalten, sich genau dort zu treffen. Wenn Sie einen passenden Film gefunden haben, der Sie beide interessiert, spricht nichts gegen einen Kinobesuch. Gerade schüchterne Menschen trauen sich dort oft eher sich näher zu kommen. Achten Sie allerdings darauf, dass Gespräche nicht zu kurz kommen. Vor oder nach dem Kinobesuch bietet sich deshalb der Besuch einer Bar oder ein gemeinsamer Spaziergang an.

Wenn Ihnen der alleinige Besuch in einer Bar zu wenig kreativ erscheint, Sie aber trotzdem etwas für Lockerheit sorgen möchten, ist eine gemeinsame Verkostung eine gute Möglichkeit. Wer kann schon von sich behaupten bei seinem ersten Date eine Brauerei oder einen Weinkeller besichtigt zu haben?

 

Tipps für romantische Unternehmungen zu zweit

Couple running at sunsetViele Paare machen den Fehler, nichts mehr miteinander zu unternehmen, wenn sie bereits länger zusammen sind. Um die Liebe frisch und die Beziehung am Leben zu erhalten, ist aber genau dies wichtig. Es muss nicht immer die Reise nach Dubai sein.

Das Einzige was zählt, ist es, gemeinsam ein schönes Erlebnis zu haben.

  1. Picknick im Park

Auch wenn Sie schon unzählige Dates in Ihrer Beziehung hatten, ist ein Picknick eine willkommene Abwechslung. Stellen Sie sich eine leckere Auswahl an Lebensmitteln und Getränken zusammen und fahren Sie mit dem Fahrrad in den Park oder an den See. Mit dieser schönen Kulisse vor Augen schmeckt das Essen gleich noch einmal so gut.

  1. Machen Sie eine Spritztour mit Ihrem Traumauto

Sie möchten einen Tag lang etwas Verrücktes tun? Mieten Sie sich das Auto, das Sie schon immer gerne fahren wollten und lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen. Gemeinsam können Sie einen Tag lang  so in eine ganz andere Welt eintauchen.

  1. Legen Sie einen Wellnesstag ein

Gerade am Wochenende können Sie sich einmal so richtig gegenseitig verwöhnen. Massieren Sie sich, machen Sie sich gegenseitig Gesichtsmasken und entspannen Sie bei ruhiger Musik. Beim Kerzenschein in der Badewanne kommt dann auch die romantische Stimmung auf.

  1. Genießen Sie die Natur

Romantische Ideen müssen nicht immer teuer sein. Männer und Frauen entspannen gleichermaßen bei Ausflügen in die Berge, an den See oder den Strand. Sicher gibt es auch in Ihrer Nähe ein schönes Gebiet, in dem Sie sich viel zu selten aufhalten. Fahren Sie hin und genießen Sie die schöne Natur. Haben Sie nur wenig Zeit, so schauen Sie sich wenigstens gemeinsam den Sternenhimmel an. Mit einer Decke und Kerzen wird auch dieses Erlebnis wunderschön romantisch.

  1. Seien Sie verspielt

Sicherlich haben Sie Badminton-Schläger oder Frisbees zu Hause, die Sie nicht benützen. Schnappen Sie sich diese und legen Sie einen sportlichen Tag zusammen ein. Falls das Wetter nicht mitspielt können auch Brettspiele großen Spaß zusammen machen und ganz neue Facetten am Partner zeigen.

  1. Werden Sie wild

Dates müssen auch nicht immer romantisch sein. Vielleicht wollten Sie schon lange einmal eine sexuelle Fantasie ausleben. Reservieren Sie sich einen Tag dafür, den Sie komplett im Bett verbringen und das Gewünschte ausprobieren können. So kommt ganz schnell wieder Schwung in Ihr Liebesleben.

 

Zum Schluss bleibt uns nur, Ihnen zu raten, auf sich selbst und Ihren Schwarm oder Partner zu hören. Bei Dates gibt es kein Regelwerk und wenn doch, dann schreiben Sie es selbst. Tun und lassen Sie, was Ihnen beiden Spaß macht und Sie werden sehen, dass es das Richtige ist!

Gleichzeitig mehrere Personen daten?

online chattenWer auf Partnerbörsen unterwegs ist, kennt das Problem: Zuerst ist es schwer, interessante Gesprächspartner zu finden und plötzlich geht alles ganz schnell.

Dann ist es keine Seltenheit, dass das Postfach jeden Abend brechend voll mit neuen Nachrichten ist und man gar nicht weiß, wem man zuerst antworten soll.

Für das Gewissen ehrlicher Menschen ist genau das, aber oft ein Problem. Kann man sich gleichzeitig mehreren Personen öffnen und sich auch für sie interessieren oder sie sogar daten?

Genau das wollen wir im nachfolgenden Artikel näher beleuchten und somit sämtliche Gewissensbisse aus der Welt schaffen.

Mit mehreren Personen gleichzeitig chatten

Der erste Schritt des Kennenlernens auf Parship erfolgt durch persönliche Nachrichten. Diese sollten dazu dienen, dass Sie verschiedenste Personen etwas näher kennen lernen können, um festzustellen, ob der erste Eindruck der richtige war. In einigen Nachrichten werden Sie schnell merken, ob sie auf einer Wellenlänge sind oder eher an einander vorbei reden.

Um Gemeinsamkeiten herauszufinden und vor allem zu erkennen, mit welchem der Verehrerinnen oder Verehrer Sie sich ein Treffen im wahren Leben vorstellen können, ist es also extrem wichtig, viele Nachrichten auszutauschen.

Nur in dem Sie Nachrichten erhalten, mit denen Sie nichts anfangen können, erkennen Sie auch, wonach Sie wirklich suchen und was Ihnen bei der anderen Person so wichtig ist. Jeder der bei einer Partnerbörse angemeldet ist, verfährt nach dem gleichen Verfahren.

Es ist also auf keinen Fall verwerflich mit verschiedensten Personen zu chatten, Neuigkeiten auszutauschen und sich kennen zu lernen. Gerade darin liegt schließlich der Sinn einer jeden Partnerbörse.

Nachdem Sie die erste Zeit nur oberflächlichen Smalltalk geführt haben, werden Sie schnell merken, wie Sie mit mehreren Personen ins Gespräch kommen und Gemeinsamkeiten erkennen. Schnell kristallisieren sich einige Gesprächspartner heraus, mit denen Sie über alles plaudern und sich vielleicht auch mehr vorstellen können.

An diesem Punkt fangen viele Menschen an, sich schlecht zu fühlen, weil sie sich verpflichtet fühlen, der anderen Person das Gefühl zu geben, dass er oder sie der oder die Einzige sei. Doch das ist überhaupt nicht nötig. Solange Sie niemanden persönlich getroffen haben, spricht nichts gegen intensive Chat-Kontakte mit verschiedenen Personen.

Wie geht es nach dem ersten Treffen weiter?

erstes DateIdealerweise merken Sie nach einiger Zeit, welcher der Kontakte, mit dem Sie länger hin und her geschrieben haben, am ehesten zu Ihnen passt und vereinbaren ein Treffen.

Nun kommt der Punkt der Wahrheit, denn in der Anonymität des Internets kann man sich als jemand ganz Anderes darstellen, als man wirklich ist. Auch wenn vielleicht das Bild und die Hobbies der Realität entsprechen, kann es sein, dass die Chemie in Wirklichkeit nicht so ganz passt und man sich wider Erwarten anschweigt oder nicht über die Witze des Anderen lachen kann.

Das ist überhaupt nicht schlimm! Schließlich haben Sie noch nicht aufgehört auf Parship zu chatten und haben noch weitere Kandidaten, die Ihnen gefallen und mit denen Sie sich treffen können.

Falls das Date positiv verläuft, ist es wichtig, dass Sie mit offenen Karten spielen. Sie sollten beide darüber sprechen, ob oder dass Sie noch mit anderen Personen chatten, damit die jeweils andere Person weiß, woran sie ist. Wenn Sie bereits das Gefühl haben, dass aus dem Date etwas werden könnte, haben Sie die Möglichkeit das Chatten mit anderen Gesprächspartnern erst einmal auf Eis zu legen. So haben Sie Zeit, abzuwarten, wie sich das Ganze entwickelt.

Was, wenn bereits Gefühle im Spiel sind

Wenn Gefühle im Spiel sind, gibt es nichts Wichtigeres, als darüber zu sprechen und vor allem zu klären, wie es weiter gehen soll. Wenn Sie Gefühle für eine Person haben, müssen Sie dieser Person nicht nur ihre Liebe gestehen, sondern allen weiteren Interessenten erklären, dass und wieso Sie keinen Kontakt mehr möchten.

Regeln für gleichzeitiges Daten

  1. Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Richtige Regeln, ob das gleichzeitige Daten mehrerer Personen erlaubt ist oder nicht, gibt es selbstverständlich nicht, sodass es auf die persönliche Einschätzung ankommt. Man sollte tun, womit man sich selbst am besten fühlt. Bleiben Sie deshalb mit der Wahrheit und erklären Sie, falls nötig, dass Sie noch andere Personen treffen. Wenn Sie bereits merken, dass die Person des Dates nicht zu Ihnen passt, ist eine solche Information unwichtig. Sobald allerdings Gefühle im Spiel sind, sollten Sie nichts verschweigen, damit man Ihnen später nicht dafür böse sein kann.

  1. Hören Sie auf Ihr Herz

Ihr Herz wird Ihnen sagen, ob Sie weiter suchen sollen oder nicht. Nur das Herz kann wissen, ob es angekommen ist oder nicht. Wenn ja, wird es Ihnen leicht fallen, alle Kontakte zu weiteren Interessenten abzubrechen. Falls nicht, ist die Suche noch nicht beendet.

  1. Chatten ist etwas anderes als Treffen

Wenn Sie mehrere Personen gleichzeitig treffen und sich für mehrere von ihnen auch ernsthaft interessieren, ist dies allen gegenüber unfair. Beim persönlichen Treffen denkt man in der Regel, dass man der oder die Einzige ist, wohingegen man beim Chatten weitere Konkurrenten erwartet.

  1. Was suchen die Anderen?

Bevor Sie mit der Wahrheit über verschiedene Chat- oder Datingpartner herausrücken, sollten Sie feststellen, was die anderen Personen wünschen. Können sie sich nichts mit Ihnen vorstellen, ist es unnötig, dass Sie über das Thema genauer sprechen.

Attraktivität: Wie wird man attraktiver?

attraktive Frau mit positiver AusstrahlungAttraktivität ist der Schlüssel zum Erfolg. Sowohl beruflich als auch privat. Oder etwa doch nicht? Fakt ist, dass Attraktivität in der heutigen Gesellschaft eine besonders große Rolle spielt, wodurch das Streben nach Attraktivität immer größer wird.In unserem Artikel wollen wir uns der Frage widmen, was Attraktivität wirklich ist und wie Sie noch attraktiver werden können, um Ihre Umwelt problemlos um den Finger wickeln zu können.

Was ist Attraktivität?

Attraktivität besteht aus verschiedensten Faktoren, sodass eine Erklärung nicht ganz so einfach ist. Zuerst einmal ist festzuhalten, dass die Schönheitsideale immer von der Gesellschaft abhängen. So war eine gewisse Körperfülle früher und ist es in manchen Kulturen bis heute, schön. In unserem Kulturkreis wird ein schlanker Körper dagegen als Inbegriff der Schönheit angesehen. Das liegt daran, dass wir Schlanksein mit hoher Bildung und dem Wissen über gesunde Ernährung und Sport, sowie der nötigen Disziplin gleichsetzen. In Kulturen, in denen Armut an der Tagesordnung ist, steht ein fülliger Körper dagegen für Wohlstand und ist damit erstrebenswert.

Komponenten, die bei der Beurteilung der Schönheit wichtig sind, sind nicht nur die äußere Schönheit, sondern vor allem auch die Ausstrahlung und der Humor einer Person. Sie sollte den Eindruck erwecken fit, gebildet und selbstbewusst zu sein. Auch die Symmetrie des Gesichtes spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Je symmetrischer ein Gesicht ist, desto attraktiver wirkt es für Andere. Die meisten Menschen legen dagegen nicht so viel Wert auf die Herkunft einer anderen Person. Auch das individuelle Styling, die Stimme und der Beruf sind normalerweise eher zweitrangig.

Was Frauen für Männer attraktiv macht

Portrait einer schönen blonden jungen Frau isoliertWenn es um Frauengesichter geht, ist in Bezug auf Schönheit zuerst einmal das Kindchenschema zu erwähnen. Die kindlichen Züge bei Frauen führen zu einem verstärkten Beschützerinstinkt bei den Männern, sodass sie sich vor allem für Frauen entscheiden, bei denen das Kindchenschema besonders ausgeprägt auftritt. Die Merkmale des Schemas sind große und runde Augen, weiche Gesichtskonturen und ein schmales Kinn.

Außerdem schauen Männer gleich zu Beginn auf die Figur der Frauen. Sie sind auf der Suche nach Damen mit einem Körper in Sanduhrform. Auch dies ist durch die Evolution bedingt. Breite Hüften stehen demnach für die Fruchtbarkeit einer Frau. Da die Männer unbewusst das Bedürfnis haben, ihr Genmaterial weiterzugeben, kommen Damen mit breiten Hüften bei ihnen besonders gut an.

Großes Augenmerk legen die Herrschaften auch auf den Po, während Haare und Frisuren nicht so wichtig für sie sind. Studien zufolge interpretieren Herren Damen, welche in rot gekleidet sind, als attraktiver, als in anderen Kleidungsfarben.

So kommen die Herren der Schöpfung gut beim schwachen Geschlecht an

attraktiver MannAuch bei den Frauen ist die Evolution dafür verantwortlich, was sie als schön ansehen. Sie sind auf der Suche nach einem Versorger, auf den sie sich wirklich verlassen können. Während sie dafür zuständig sind, den Nachwuchs zu gebären, benötigen sie einen Mann, der für sie und später auch für die Kinder sorgt. Ob der Auserwählte dafür stark genug ist, lesen die Damen an den Händen ab. Diese sollten gepflegt und zugleich männlich aussehen. Wichtig ist ihnen auch der Geruch der Männer. Erst dann kommt die Figur für die Damen ins Spiel.

Interessant zu wissen ist, dass sich Frauen auf Partnersuche anders entscheiden, wenn sie gerade ihre fruchtbaren Tage haben. Dann suchen sie verstärkt Männer mit sehr männlichen Zügen, wie zum Beispiel mit einem markanten Kinn aus und interessieren sich auch für „Draufgänger“-Typen. Außerhalb der fruchtbaren Tage geht es den Damen eher um Männer, die Sicherheit ausstrahlen und sich in ihren Augen somit für den Aufbau einer Familie eignen. All diese Entscheidungen laufen unbewusst ab und passieren innerhalb von Sekunden.

Mit diesen Tipps werden Sie noch attraktiver

  1. Denken Sie an Ihre Körperhaltung: Die Körperhaltung spielt eine große Rolle, wenn es um die Einordnung der Attraktivität einer Person geht. Stehen Sie deshalb immer aufrecht und mit beiden Beinen auf dem Boden. Zappeln Sie nicht herum, sondern stehen Sie fest, drücken Sie die Schultern nach hinten und ziehen Sie den Bauch ein. Heben Sie den Kopf und sehen Sie nach oben. Auf diese Weise wirken sowohl Männer, als auch Frauen selbstbewusst und entschlossen. Verschränkte Arme und in den Hosentaschen versteckte Hände wirken dagegen unsicher und wenig attraktiv und sympathisch. Beobachten Sie sich deshalb selbst, um sich zu erwischen, wenn die Körperhaltung einmal nicht passt.
  1. Seien Sie sie selbst: Nichts macht attraktiver als die eigene Persönlichkeit. Versucht Sie, jemand anderes zu sein, wird dies schnell auffliegen, da es unecht und wenig sympathisch wirkt. Stattdessen sollten Sie zu sich selbst, Ihrem Humor und Ihrer Art stehen. Nur wenn Sie sich selbst, mit allen Stärken und Schwächen akzeptieren, können Sie auch bei allen anderen Menschen positiv ankommen.
  1. Kleider machen Leute: Wie bereits erwähnt, ist Kleidung zwar nicht das Wichtigste auf der Partnersuche, aber sie kann Ihren Typ unterstreichen und Sie somit noch attraktiver machen. Die Farben sollten vor allem zu Ihrer Haut- und Haarfarbe passen. Wenn Sie nicht wissen, welcher Typ Sie sind, lassen Sie sich am besten beraten, sodass farblich alles an Ihnen zusammen passt und Kleidung, Haare, Schmuck und Ihre Persönlichkeit ein stimmiges Bild abgeben.
  1. Achten Sie auf Ihre Frisur: Alle Gesichter sind verschieden und nicht jedem steht die gleiche Frisur. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Haarschnitt von Profis an Ihren Typ angepasst wird. Haben Sie beispielsweise ein ovales Gesicht, können Sie beinahe alle Frisuren tragen, während Sie bei einem runden Gesicht etwas weniger Auswahl haben.
  1. Treiben Sie Sport: Die Anziehungskraft auf jung, fit und gepflegt wirkende Personen ist verständlicherweise höher, als auf Personen, die sich wenig für Ihre Gesundheit interessieren. Treiben Sie deshalb am besten regelmäßig Sport. Das hält Sie nicht nur gesund, sondern Sie wirken auch noch attraktiver. Das bedeutet nicht, dass Frauen zu Hungerhaken und Männer zu Muskelprotzen werden sollten. Ein mittleres Fitnesslevel ist hierbei völlig ausreichend.
  1. Ernähren Sie sich gesund: Das Interesse für den eigenen Körper steigt heute immer mehr an und wird mit Disziplin, Bildung und Schönheit in Verbindung gebracht. Wenn Sie Ihre Umwelt beeindrucken möchten, sollten Sie sich nicht nur Ihrem Körper zu Liebe gut ernähren.
  1. Wahre Schönheit kommt von innen: Alle Tipps sind am Ende aber wirkungslos, wenn die wahre Schönheit nicht von innen kommt. Sie sollten mit sich selbst im reinen sein und innere Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen.

 

Was ist nun aber Attraktivität? Trotz aller Studien und Versuche lässt sich diese Frage nie ganz allgemeingültig beantworten. Vielleicht bevorzugen Sie Menschen mit einem wenig sportlichen Körper und Ihnen ist die Kleidung komplett egal. Ganz ausschalten können Sie die unbewussten Weisungen der Evolution zwar nicht, aber am Ende liegt die Schönheit doch immer im Auge des Betrachters.

Wie komme ich aus einem Date heraus?

gelangweiltes pärchen beim dateMit einem Date sind meist hohe Erwartungen verbunden. Das gilt vor allem, wenn man sich bereits aus einigen Gesprächen auf Parship kennen gelernt hat.

Umso schlimmer ist es, wenn man sich plötzlich nichts zu sagen hat, die Witze des anderen nicht lustig findet und sich anschweigt. Auch online aufgetischte Lügen über das Äußere kommen jetzt heraus und können das Date schnell zu einem Desaster werden lassen.

Beinahe jeder hatte schon einmal ein Date, bei dem er sich unwohl gefühlt hat, doch die wenigstens hatten auch den Mut, es abzubrechen. Wenn Sie allerdings merken, dass es zwischen Ihnen so gar nicht passt, ist das beiden gegenüber die fairste Variante. Im nachfolgenden Text haben wir einige Möglichkeiten zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie ein Date möglichst gut abbrechen können.

  1. Seien Sie ehrlich

Wie immer im Leben, ist es sinnvoll, auf Ehrlichkeit zu setzen, anstatt das Gegenüber unnötig anzulügen. Wenn Sie innerhalb kürzester Zeit merken, dass Ihr Gegenüber nicht Ihr Herzenspartner ist, können Sie das ganz offen zugeben. Erklären Sie Ihrem Datepartner, dass Sie sich bei diesem Date unwohl fühlen und nicht das Gefühl haben, dass es zwischen Ihnen etwas werden könnte. Im Normalfall kommt eine solch ehrliche Aussage besser an, als jegliche Lüge und man wird Ihnen nicht allzu böse sein. Es kann auch gut möglich sein, dass Ihr Gegenüber Ihnen beipflichtet und selbst erleichtert ist, dass Sie das Date abbrechen möchten. Quälen Sie sich also selbst nicht unnötig lange!

  1. Ex-Partner als Rettung

Auch wenn die ehrliche Meinung die fairste Möglichkeit ist, ist sie gleichzeitig die schwierigste. Wenn Sie sich nicht trauen, die Wahrheit zu sagen, können Sie auf eine Ausrede zurückgreifen. Erzählen Sie von Ihrem Ex-Partner oder Ihrer Ex-Partnerin und erklären Sie, wie sehr Ihnen in diesem Moment bewusst wird, dass Sie die Person immer noch lieben. Anschließend können Sie sagen, dass das Date Sie gefühlstechnisch verwirrt und Sie Ihre Gedanken erst einmal ordnen möchten. So vertagen Sie eine endgültige Entscheidung, die Sie dem Date-Partner dann einige Tage später mitteilen können. Wenn Sie angeben, nicht mit der letzten Beziehung abgeschlossen zu haben, wird kaum jemand Lust haben, sich um ein weiteres Date mit Ihnen zu bemühen.

  1. Das alt bewährte Handy

Besonders beliebt ist außerdem die folgende Variante. Sie machen zur Sicherheit vor dem Date mit einem guten Freund oder einer guten Freund aus, dass Sie eine SMS senden, falls Ihnen das Date nicht gefällt. In einem unbemerkten Moment, wie zum Beispiel beim Toilettengang, senden Sie die SMS und lassen sich fünf Minuten später anrufen. Nun müssen Sie sich nur noch eine gute Ausrede einfallen lassen. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, so zu tun, als ob Ihr Chef Sie für eine spontane Nachtschicht eingetragen hätte. Alternativ können Sie auch ein krankes Familienmitglied oder einen vergessenen und wichtigen Termin vorschieben. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

  1. Oh, schon so spät?

Eine der weniger guten Ausreden, um ein Date abzubrechen, besteht darin, dass Ihnen plötzlich auffällt, dass es schon spät ist und Sie am nächsten Tag früh aufstehen müssen. Alternativ fühlen Sie sich plötzlich extrem müde oder das Essen ist Ihnen nicht gut bekommen.

  1. Die Planänderung

Wenn Sie den Weg des geringsten Widerstands wählen möchten, weil Sie niemanden vor den Kopf stoßen möchten, können Sie das Date ins Kino verlegen. Auf diese Weise müssen Sie nicht mit einander sprechen und kommen vielleicht sogar in den Genuss eines guten Films. Nach dem Film verabschieden Sie sich und erklären einige Tage später, dass es gefühlstechnisch für ein zweites Date bei Ihnen leider nicht ausreicht.

  1. Das schlechte Benehmen

Manche Date-Partner lassen sich trotz aller Versuche nur schwer abwimmeln. Dann müssen Sie eventuell zu härteren Methoden greifen. Wenn Sie sich daneben benehmen, wird auch das hartnäckigste Gegenüber irgendwann das Interesse verlieren. Geben Sie also alles, um sich schlecht darzustellen. Beispielsweise können Sie Ihre guten Manieren bei Tisch vergessen. Alternativ gehen Sie genau auf das ein, wovon Sie bereits wissen, dass Ihr Gegenüber ein Problem damit hat. Möchte er beispielsweise keine Kinder, geben Sie an, dass Sie ein Freund der Großfamilie sind und sich am liebsten eine ganze Fußballmannschaft zulegen würden.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, dass Sie ein Date abbrechen müssen, sollten Sie vorher gut selektieren und vor allem auf Ihr Herz hören. Meistens hat man bereits eine Vorahnung, in welche Richtung das Ganze tendieren könnte. Wird man doch negativ überrascht, sollte man sich im Idealfall für die Wahrheit entscheiden. Denn, ehrlich währt am längsten!

Don’ts beim Abbruch eines Dates

Auch wenn Sie sich bei einem Date nicht wohl fühlen und es für Sie das Beste ist, das Ganze abzubrechen, sollten Sie dabei immer versuchen, die andere Person nicht zu verletzen. Die folgende Liste soll Ihnen dabei helfen, auch in dieser schwierigen Situation nicht die Beherrschung zu verlieren.

  1. Der Ton macht die Musik

Wenn Sie mitteilen, dass Sie lieber nach Hause möchten, sollten Sie dies in einem ruhigen, aber bestimmten Ton tun. Auf keinen Fall sollten Sie sich zu sehr aufregen, auch wenn die Enttäuschung Ihnen die Beherrschung erschwert. Denken Sie immer daran, dass Sie an der Stelle des Gegenübers sein könnten und überlegen Sie, wie Sie sich bei einer solchen Abfuhr fühlen würden. Das erleichtert es erheblich, das richtige Fingerspitzengefühl zu beweisen.

  1. Beleidigungen sind tabu

Es ist verständlich, dass Sie sauer sind, wenn man Ihnen beispielsweise vor dem Date etwas ganz Anderes erzählt hat oder die Fotos sogar gefälscht waren. Trotzdem sollten Sie sich nicht auf das Niveau einer Beleidigung herablassen.

  1. Lügen haben kurze Beine

Wenn es irgendwie möglich ist, sollten Sie auf sämtliche Lügen verzichten. Früher oder später kommt die Wahrheit heraus und lässt Sie nicht unbedingt im besten Licht dastehen.

Körpersprache beim Flirten richtig interpretieren

Mann und Frau flirtenWas man sagt und was man wirklich meint, kann manchmal sehr stark unterschiedlich sein. Noch schwieriger ist es, bei einer noch fremden Person zu erkennen, was diese beim Flirten wirklich ernst meint.

Die Körpersprache sagt hierbei viel über jeden Menschen aus, ohne, dass sich die meisten darüber bewusst sind. Wenn Sie Ihr Gegenüber also genau beobachten, werden Sie schnell erkennen, ob Sie eine Chance haben oder, ob das Gespräch in eine ungewollte Richtung tendiert. Unser Artikel führt Sie in die Kunst des Lesens der Körpersprache ein und hilft Ihnen so, auf der Partnersuche noch erfolgreicher zu sein.

Mit diesen Signalen senden Sie Interesse

junges paarBeim Flirten zählt meist nicht unbedingt, was man sagt, sondern wie man es sagt und was man dabei ausstrahlt. Deshalb sollten Sie selbst genau wissen, welche Körpersignale Sie senden. So können Sie selbst beeinflussen, wie viel Chancen Sie bei einem Flirt haben.

Unbedingt sollten Sie regelmäßig den Blickkontakt suchen und dabei lächeln. Ein freundliches Lächeln wirkt positiv und anziehend. Auch körperlich sollten Sie sich der anderen Person zuwenden. Drehen Sie sich in die Richtung oder verringern Sie die Distanz. Befinden Sie sich beispielsweise in einem Café, können Sie sich auf den Weg zur Toilette machen und dabei direkt an der jeweiligen Person vorbei laufen. Stört eine Barriere, wie zum Beispiel eine Säule oder Ähnliches den direkten Blick zueinander, dann sollten Sie versuchen, dies zu ändern. Setzen oder stellen Sie sich so hin, dass der Blick auf die Person frei ist.

Sitzen oder stehen Sie aufrecht. Das zeugt nicht nur von Selbstbewusstsein, sondern wirkt außerdem positiv. Ihre Hände sollten Sie nicht ineinander verknoten und die Arme nicht verschränken, da beides unsicher und abwehrend wirken kann.

Sind Sie mit einer Gruppe unterwegs, ist es wichtig, dass Sie sich von dieser lösen. Nur dann haben Sie eine Chance, dass sich ein Gespräch entwickelt. Niemand möchte das Gefühl haben, vor einer großen Gruppe „vorgeführt“ zu werden.

Wenn Frauen sich selbst mit den Händen an den Haaren oder im Gesicht berühren, strahlt dies für Männer Erotik aus.

So interpretieren Sie die Körpersprache des Gegenübers richtig

Mindestens genauso wichtig, wie die eigene Körpersprache zu kennen, ist es, die Flirtsignale des Gegenübers zu erkennen.

Ein gutes Zeichen ist es, wenn Ihr Gegenüber Ihre Zeichen erwidert. So sollte beispielsweise ein Lächeln zurückkommen oder auch die Gesten erwidert werden. Positiv anzusehen ist auch, wenn das Gegenüber versucht, die Distanz zu Ihnen zu verringern und so versucht, Ihnen näher zu kommen.

Befinden sich seine Hände auf der Höhe der Brust, ist das ein gutes Zeichen. Es deutet auf Offenheit und eine positive Stimmung hin.

Die nonverbale Sprache der Frauen

junge frau im urlaub schaut traurig nach untenFrauen sind beim Flirten nicht ganz so einfach gestrickt wie Männer. In der Regel gehen Sie intensiver an das Ganze heran und setzen sich bewusst in Szene. Das liegt unter anderem daran, dass Männer nur über ein eingeschränktes Gesichtsfeld verfügen. Sie nehmen Frauen manchmal nicht wahr, wenn diese sich außerhalb ihres Radius befinden.

Häufig sind es außerdem die Frauen, die den ersten Schritt wagen. Sie nehmen bewusst häufig Blickkontakt auf und lächeln öfter. Auch das Zurechtrücken von Haaren oder Kleidung kann den Männern bereits das Interesse zeigen.

Kommt es zu einer Unterhaltung, beugt eine Frau sich gerne nach vorn und erhöht die Anzahl ihrer Lidschläge. Sie überschlägt eventuell auch die Beine, wobei die Füße zu Ihnen zeigen. Hört Sie Ihnen aufmerksam zu, ist ihr Kopf schrägt geneigt und Sie blickt Sie an.

Wendet Sie den Blick allerdings ab, blickt sich suchend um und dreht sich etwas von ihnen weg, so hat sie höchstwahrscheinlich bereits das Interesse verloren und fühlt sich nicht mehr so sehr von Ihnen angezogen.

Die nonverbale Sprache der Männer

Trotz aller Flirttipps ist es bei Männern nicht einfach die richtigen Signale zu erkennen. Das liegt darin, dass Männer seltener lachen und auch als Antwort oft nur ein leichtes Lächeln schenken. Auch sonst sagt ihr Körper weniger über sie aus. Verschränkte Arme oder eine abgewandte und wenig aufrechte Haltung sind schlechte Zeichen.

Eine aufrechte Haltung und ein entspannter Gewichtsausdruck lassen jedoch auf eine positive Stimmung deuten. Er sollte Sie im Gespräch oft anblicken. Schweifen seine Blicke immer wieder ab, hat er eventuell kein großes Interesse an Ihnen und der Unterhaltung.

Checkliste für die richtige Körpersprache beim Flirten

  1. Blickkontakt und Lächeln
  2. Distanz verringern
  3. Aufrechte Körperhaltung
  4. Keine verschränkten Arme
  5. Auf Berührungen achten

Bei all diesen Regeln und Hinweisen darf man nicht vergessen, dass nicht alle davon immer zutreffen. Manch eine Frau fasst sich vielleicht aus Langeweile und nicht aus Interesse in die Haare, während mancher Mann in seiner Unsicherheit gelangweilt und wenig interessiert wirkt. Deshalb ist es besonders wichtig, immer auf die eigene Körpersprache und die des Umfelds zu achten. So erkennt man mit der Zeit problemlos, wie etwas gemeint ist.

Fassen Sie sich selbst ruhig an der Nase, wenn Sie bemerken, dass Sie ungewollt die Arme verschränken und in eine Abwehrhaltung gehen. Fragen Sie gerne auch in Ihrem Umfeld nach, wie diese Ihre Körpersprache empfinden. Schließlich ist die Selbsterkenntnis bekanntlich der erste Weg zur Besserung und vielleicht auch in eine neue und glückliche Partnerschaft.

Smalltalk Themen: Tipps für den Gesprächseinstieg

Smalltalk in der Kaffeeküche Beim Gedanken an einen lockeren und ungezwungenen Smalltalk bekommt mancher Single bereits feuchte Hände. Worüber kann man sprechen? Welche Themen sind nicht zu privat und welche nicht zu oberflächlich? Je mehr Gedanken im Spiel sind, desto verkrampfter geht man mit großer Wahrscheinlichkeit an das Gespräch heran und der Gesprächspartner kann diese Anspannung sofort spüren. In diesem Artikel wollen wir Ihnen kleine und einfache Tipps geben, mit denen Sie keine Angst mehr vor den gefürchteten Smalltalks haben müssen, sondern mit der Zeit sogar Spaß an diesen gewinnen können.

In welchen Situationen ist Smalltalk hilfreich?

Guter Smalltalk ist ein wahres Allround-Genie und kann nicht nur auf der Partnersuche, sondern auch im Berufsleben hilfreich sein. Er lässt sich immer dort einsetzen, wo man einen einfachen und unverbindlichen Gesprächseinstieg sucht, um sich dann tiefergehend unterhalten zu können. Wir wollen dabei vor allem die Wichtigkeit des Smalltalks beim Flirten beleuchten.

Sicher waren Sie schon einmal in der Situation, dass Sie eine Person gesehen haben, die Ihnen sehr gut gefallen hat. Am Ende kam es dann aber nicht zu mehr als einem Blickkontakt oder einem schüchternen Lächeln. Sie haben sich geärgert die Chance verstreichen zu lassen. Genau hier sollten Sie mit dem Smalltalk ansetzen. Er bietet eine ideale Möglichkeit um auf unkomplizierte Art und Weise ins Gespräch zu kommen.

Der Smalltalk kann auch wichtig sein, wenn Sie sich bereits online auf Parship kennen gelernt haben, aber noch nicht so viel voneinander wissen. Mit unverfänglichen Themen können Sie die ersten Minuten überbrücken, sodass keine unangenehme Stille entsteht und das Eis schnell bricht. Anschließend ist es nicht schwer zu tiefgründigeren Gesprächen überzugehen.

Achten Sie auf die nonverbale Kommunikation

Geschäftsleute reden in Pause miteinanderNeben dem was Sie sagen, ist es besonders wichtig, wie Sie das tun. Achten Sie deshalb bereits vor dem Smalltalk unbedingt auf Ihre Körpersprache. Lächeln Sie die Person an, übertreiben Sie aber nicht dabei. Ansonsten könnte er oder sie sich zu sehr beobachtet fühlen. Sitzen oder stehen Sie aufrecht und versuchen Sie selbstbewusst zu wirken. So strahlen Sie besonders viel Sicherheit aus und wirken automatisch attraktiver.

Beobachten Sie sich selbst und versuchen Sie, Ihre schlechten Angewohnheiten abzustellen. In der Nervosität fahren Frauen sich oft unsicher durch die Haare. Auch das ständige Reiben der Hände wirkt nicht unbedingt attraktiv. Legen Sie Ihre Hände am besten ruhig auf den Tisch oder lassen Sie sie entspannt hängen. Blicken Sie der Person in die Augen, damit diese sich wahrgenommen fühlt.

So gelingt Ihnen der Smalltalk problemlos

Egal, ob Sie jemanden gänzlich Unbekannten ansprechen oder die Konversation mit einer Internetbekanntschaft zum Laufen bringen möchten, ist der Gesprächseinstieg immer das Wichtigste. In den ersten Sekunden entscheidet man unbewusst, ob das Gegenüber interessant und sympathisch ist oder nicht.

Achten Sie deshalb unbedingt auf eine aufrechte Körperhaltung und Ihr Lächeln. Es ist nicht ganz so wichtig, was Sie sagen, wenn Sie es richtig sagen.

Beginnen Sie das Gespräch am besten mit einem Kompliment und sagen Sie ehrlich, aber nicht übertrieben, was Ihnen an der Person gefällt. Alternativ können Sie auch anbieten ihn oder sie auf einen Drink einzuladen. Durch ein ehrliches Lächeln wirken Sie dabei besonders sympathisch.

Verzichten Sie unbedingt auf auswendig gelernte Anmachsprüche. Diese gefallen nur den wenigsten und können somit die Chancen auf ein wirkliches Gespräch mindern. Ebenso verzichten sollten Sie auf Prahlereien. Gerade unsichere Menschen neigen oft dazu, nur von sich zu erzählen, um Ihre Schüchternheit zu überspielen. Das kann schnell unsympathisch und egoistisch wirken.

Wählen Sie unbedingt positive Themen, anstatt beispielsweise über die Ex-Partner zu sprechen. Fragen Sie Ihr Gegenüber beispielsweise nach dem letzten Urlaub oder den Plänen für die nächste Reise. So erkennen Sie schnell Gemeinsamkeiten und ähnliche Leidenschaften, die Ihnen die Möglichkeit geben, das Gespräch auszuweiten und tiefgründiger zu machen. Auch Hobbies sind ein gutes Thema beim ersten Flirt. Beispielsweise merken Sie so schnell, ob die andere Person auch so gerne Sport treibt wie Sie oder Sie vielleicht die gleiche Musik mögen.

Wichtiger als die eigentlichen Gesprächsthemen ist es, dass Sie einfach Sie selbst bleiben. Überlegen Sie sich vorher möglichst nicht genau, was Sie wie sagen möchten, sondern machen Sie es von der Situation abhängig. Je natürlicher und weniger auswendig gelernt das Ganze klingt, desto eher haben Sie auch Chancen beim ersten Date zu punkten und anschließend ausgiebig mit der Person plaudern zu können.

So üben Sie den Smalltalk richtig

geschäftliches gesprächSie haben Angst, dass Ihr erstes Date schief geht und Sie am Ende keine passenden Themen für die Unterhaltung finden können? Auch bei einem Date benötigt man Übung.

Stellen Sie zu Beginn deshalb einfach die Situation nach, die Ihnen Angst bereitet. Dabei spielt ein Freund oder eine Freundin den oder die Angebetete und Sie probieren verschiedene Möglichkeiten des Gesprächseinstiegs und der Gesprächsthemen aus. Anschließend können Sie sich gegenseitig Feedback geben, wie Sie das Ganze fanden.

Wenn das schon gut klappt, suchen Sie sich beispielsweise in einem Café eine Person aus, bei der Sie das Gelernte üben. Je öfter Sie Personen ansprechen, an denen Sie nicht wirklich interessiert sind, desto sicherer werden Sie dabei. Anschließend ist es kein Problem mehr den Schwarm anzusprechen. Haben Sie dabei unbedingt Geduld mit sich selbst und nehmen Sie es sich nicht so zu Herzen, falls Sie doch einmal einen Korb bekommen. Aller Anfang ist schwer! Die nachfolgende Checkliste soll Sie nochmals daran erinnern, woran Sie beim Smalltalk unbedingt denken sollten.

Checkliste für einen gepflegten Smalltalk

  1. Lächeln, aber nicht übertreiben
  2. Keine Anmachsprüche
  3. Positive Themen wählen
  4. Komplimente machen
  5. Sein Sie sie selbst
  6. Nicht prahlen
  7. Nicht über Ex-Partner sprechen
  8. Themen: Freizeit, Urlaub, Sport, Musik…

 

Wie Sie die Angst vor Ablehnung überwinden

Schüchterne FrauUnsichere Menschen haben es schwer in der heutigen Welt, in der es immer wichtiger wird, sich selbst ins rechte Licht zu rücken und auf andere Leute zugehen zu können. Manche Personen haben so große Angst davor, abgelehnt zu werden, dass sie sich immer weiter verkriechen und jegliche Art von sozialem Kontakt vermeiden.

Kennen Sie dieses Gefühl und möchten Sie es gerne ändern? Möchten Sie heraus aus Ihrer Einsamkeit und endlich zu all denen gehören, die voller Spaß inmitten der Gesellschaft zu Hause sind. Das ist leichter als Sie denken! Unser Artikel verdeutlicht, woher Ihre Probleme kommen und was Sie dagegen tun können. So können Sie Ihr Leben schon bald in vollen Zügen genießen und es schaffen, einen passenden Partner oder eine Partnerin für sich zu gewinnen.

Woher kommt die Angst vor Ablehnung?

Die Angst vor Zurückweisung ist im Normalfall etwas Erlerntes und kommt aus der Kindheit. In dieser Zeit erfuhren die Personen häufig Kritik und Ablehnung von Seiten der Eltern, gegen die sie sich nicht wehren konnten. Dabei ist es egal, ob die Eltern dies absichtlich oder unabsichtlich taten. Das Gefühl sitzt bei den Betroffenen sehr tief und sie befinden sich diesbezüglich immer noch in der Kindheit. Erkennen Sie sich bei dieser Beschreibung wieder? Dann wissen Sie sicher auch, wie Sie mit diesem Gefühl umgehen. Richtig, Sie hassen sich dafür, dass Sie nicht auf andere Menschen zugehen können und machen sich regelmäßig dafür schlecht und beschimpfen sich selbst sogar.

Das wiederum hilft nicht gegen diese Art von Phobie, sondern macht sie nur noch schlimmer und führt auf Dauer zum kompletten sozialen Rückzug oder sogar zur Depression. Deshalb ist es besonders wichtig, möglichst frühzeitig etwas gegen die Ängste zu unternehmen. Nur dann gewinnen Sie wieder Freiheit und Lebensfreude zurück.

Was kann man gegen die Angst tun?

Um das Problem aus der Welt zu schaffen, ist eines besonders wichtig: Sie müssen sich selbst so akzeptieren, wie Sie sind. Sagen Sie also zu sich selbst, dass es in Ordnung ist, Angst zu haben und verurteilen Sie sich nicht dafür. Sobald Sie die Ängste akzeptieren, ist deren Behandlung viel einfacher. Indem Sie sich selbst mit ihren Phobien und Problemen annehmen, gewinnen Sie außerdem schon ein klein wenig an Selbstvertrauen.

Ganz wichtig ist, dass Sie sich nicht verstecken. Gehen Sie offen mit ihrer Panik um und melden Sie sich beispielsweise in einer Selbsthilfe- Gruppe an. Dort treffen sich verschiedenste Personen, die das gleiche Problem haben und tauschen sich zusammen mit einem Betreuer aus. So knüpfen Sie nicht nur Kontakte, sondern lernen auch Gleichgesinnte kennen, was sehr hilfreich sein kann.

Noch besser ist eine Therapie bei einem Psychotherapeuten. Dieser hilft Ihnen, Schritt für Schritt alle Verletzungen aus der Vergangenheit zu besprechen und erklärt Ihnen genau, wieso Sie so sind, wie Sie sind. Auf diese Weise verstehen Sie Ihre Verhaltensweisen besser und können lernen, diese zu akzeptieren und sie zu verändern. Im Laufe der Therapie verändert sich im Normalfall dann auch die Selbstachtung zum Positiven. Allerdings darf man hierbei keine Wunder erwarten. Ängste, die seit Jahren vorhanden sind, lassen sich nicht innerhalb von kürzester Zeit einfach ausradieren.

Sie müssen verstehen, dass Sie niemanden benötigen, der Ihnen Bestätigung oder Lob gibt. Sie selbst können sich diese Gefühle geben und sich selbst glücklich machen. Somit sind Sie nicht von anderen Menschen abhängig und diese können Ihnen auch durch Kritik oder negative Kommentare nicht wehtun. Schließlich wissen Sie selbst besser, dass es anders ist.

Den passenden Partner zu finden ist nicht schwer!

  1. Freundschaften sind wichtig

Wer seine Angst auf Dauer überwinden und zu einer selbstbewussten Persönlichkeit werden möchte, benötigt viele Freundschaften. Freunde geben Rückhalt und können Sie davon überzeugen, das Haus zu verlassen, anstatt sich zu verkriechen. Machen Sie aber auf keinen Fall den Fehler, sich immer nur mit den gleichen Menschen abzugeben. Sie müssen unbedingt immer wieder neue Kontakte knüpfen. Jeder neue Kontakt verleiht Ihnen mehr Selbstvertrauen und bringt Sie Ihrem Ziel, Ihre Ängste zu überwinden, näher.

Ein Umzug kann beispielsweise helfen, nochmal ganz von neuem anzufangen und neue Menschen kennen zu lernen. Über das Internet kann man vorher schon ein paar Kontakte knüpfen, um sich vor Ort dann nicht ganz so einsam zu fühlen am Anfang.

Üben Sie sich unbedingt im Smalltalk. Irgendwann wird dieser ganz normal für Sie und Sie brauchen sich nicht mehr vor der unangenehmen Stille in einem Gespräch zu fürchten.

  1. Üben, üben, üben

Was Sie bei Freunden können, können Sie auch bei potenziellen Partnern. Auch mit letzteren geht es nur darum in gutem Smalltalk ins Gespräch zu kommen, da sich der Rest dann ganz von selbst ergibt. Überlegen Sie nicht, was Sie sagen möchten und lernen Sie auf keinen Fall irgendwelche Flirt-Sprüche auswendig.

Seien Sie einfach Sie selbst und bleiben Sie im Gespräch möglichst locker. Vielleicht hilft es Ihnen, wenn Ihre Freunde anfangs in der Nähe sind und Ihnen dann versichern können, dass niemand sich über Sie lustig gemacht hat.

Gerade in Diskotheken ist es einfach, Menschen des anderen Geschlechts kennen zu lernen. Alle sind gelöst und gut gelaunt und die Chance, einen Korb zu bekommen, ist gering. Im Gegensatz zu der Meinung vieler unsicherer Personen, interessiert es die anderen Menschen dort nicht, wie Sie mit Ihrem Gespräch bei dem oder der Angebeteten ankommen. Niemand wird Sie auslachen. Sie haben also überhaupt nichts zu verlieren.

Versuchen Sie es nicht, die Person anzusprechen, haben Sie bereits verloren, da Sie niemals erfahren werden, ob vielleicht ein gegenseitiges Interesse besteht. Versuchen Sie es aber doch, haben Sie die Chance zu gewinnen. Spielen Sie Lotto? Dann seien Sie sich sicher: Die Chance beim Flirten zu gewinnen ist extrem hoch, während sie beim Lotto gegen null geht. Sie können beim Flirten also nur gewinnen!

  1. Langsam herantasten

Damit die Situationen Ihnen keine Angst mehr bereiten, sollten Sie möglichst viel üben. Nur so geht das Verhalten in Fleisch und Blut über und Sie denken gar nicht mehr über Ihre Worte oder Bewegungen nach.

Üben Sie zuerst mit Personen, für die Sie sich nicht wirklich interessieren. Dann besteht im Normalfall keine Angst vor Ablehnung. Nach und nach tasten Sie sich immer weiter vor, bis Sie es irgendwann bei Ihrem absoluten Schwarm versuchen können.

Haben Sie dabei Geduld mit sich selbst! Es ist nicht leicht, innerhalb kürzester Zeit zu verstehen, dass die Reaktionen von der Umwelt zu vernachlässigen sind. Eine solche Störung sitzt tief und kann nur mit der richtigen Beratung und einer guten Portion Geduld geheilt werden.

  1. Das Internet als große Hilfe auf der Partnersuche

Partnersuche ist Geschmacks- und Typsache, sodass es kein festes Rezept dafür gibt. Sie müssen also etwas experimentieren, um die für Sie beste Möglichkeit zu finden. Ein guter Weg besteht dabei in der Kommunikation über das Internet.

Wenn Sie auf einer Datingseite, wie zum Beispiel Parship einen Partner kennen lernen, hat das viele Vorteile für Sie. Gerade schüchterne Menschen und alle, die schon große Enttäuschungen zu verarbeiten hatten, haben im Internet weniger Scheu auf jemanden zuzugehen. Der Gesprächspartner sieht zwar ein Bild von Ihnen, hört aber weder Ihre Stimme, noch sieht er, falls Sie erröten.

Deshalb ist die Hemmschwelle bei der Partnersuche wesentlich geringer. Gefällt Ihnen ein potenzieller Partner nicht, so müssen Sie ihm nicht weiter antworten. Gefällt Ihnen jemand aber doch, so können Sie von Anfang an mit offenen Karten spielen und private Dinge erzählen, die Sie sonst aus Angst vor Ablehnung länger zurückhalten würden. Schnell können Sie so erkennen, dass es im Normalfall sehr viel sinnvoller ist, sich schnell zu öffnen, um innerhalb kürzester Zeit erkennen zu können, wer zu Ihnen passt.

Im Internet brauchen Sie keine Angst vor einem Gespräch haben, da Sie sich nicht gegenüber sitzen und keine peinliche Stille entstehen kann. Wenn Sie jedoch merken, dass die Chemie zwischen Ihnen stimmt, steht einem Treffen natürlich nichts im Wege. Sie kennen dann bereits einige Charaktereigenschaften voneinander und haben sicherlich genügend Gesprächsstoff um einen ganzen Abend zu füllen.

Denken Sie aber immer daran: Gehen Sie mit möglichst geringen Erwartungen an alle Dates, egal ob diese virtuell oder real stattfinden. Je offener und lockerer Sie sind, desto eher kann sich am Ende etwas ergeben. Die Liebe lässt sich schließlich nicht erzwingen.

Mit dieser Checkliste klappt der Flirt:

  1. Sie müssen sich wohlfühlen: Vor allem zu Beginn sollten Sie Orte auswählen, an denen Sie sich sicher fühlen. Auch mit Ihrem Outfit und Ihrer Frisur sollten Sie zufrieden sein. Das Urteil von Freunden kann hilfreich sein, um Sie von der Wahrheit zu überzeugen, die Sie selbst nur schwer wahrnehmen.
  2. Es kann nichts passieren! : Sagen Sie sich selbst immer wieder vor, dass nichts Schlimmes passieren kann, bevor Sie zur Tat schreiten.
  3. Nehmen Sie sich selbst an. : Am besten stellen Sie sich mehrmals täglich vor den Spiegel und machen sich Komplimente. Auch das Aufschreiben der Probleme und die Gespräche mit einem Therapeuten können helfen, um das Selbstbewusstsein zu verbessern.
  4. Verkriechen Sie sich nicht. : Die beste Flirtstrategie hilft nichts, wenn Sie nur zu Hause sitzen!

 

Fragen zum Kennenlernen

Pärchen beim DateDer Gedanke an das erste Treffen bereitet vielen Singles Bauchschmerzen. Sie haben Angst zu versagen, nicht die richtigen Worte zu finden oder vom Gegenüber abgelehnt zu werden. Dabei sind diese Sorgen überhaupt nicht angebracht.

Wenn Sie sich bereits kennen gelernt haben, ist die erste Hürde bereits genommen, sofern Ihre Angaben und Gespräche beim ersten Kennenlernen auch ehrlich waren. Finden Sie im folgenden Artikel einige Anregungen für Fragen zum Kennenlernen. So klappt der Gesprächseinstieg bestimmt.

So wird das erste Date ein Erfolg

Besonders wichtig für ein gutes Gespräch ist, dass man sich wohl fühlt. Wählen Sie für das erste Treffen deshalb am besten einen neutralen Ort, der Ihnen gut gefällt. In dem Café oder der Bar sollte es nicht zu laut sein, damit man sich gut unterhalten kann. Dämmriges Licht in den Abendstunden nimmt vielen Singles etwas die Angst, da sie sich nicht ganz so beobachtet fühlen wie im hellen Licht der Sonne.

Welcher Date-Typ sind Sie?

Bevor es losgehen kann, sollten Sie klären, welcher Date-Typ Sie sind. Dabei unterscheidet man hauptsächlich zwei Arten von Menschen. Die einen erzählen beim ersten Treffen nur von sich selbst und lassen die andere Person nicht zu Wort kommen, während die anderen zu schweigsam sind.

Sicher können Sie selbst auf Anhieb sagen, zu welcher Gruppe Sie eher zählen. Denken Sie während des Dates daran und versuchen Sie entweder, sich zu bremsen oder überwinden Sie sich etwas zu sagen. Die Redeanteile im Gespräch sollten bei einer Unterhaltung, die beiden Seiten gefällt, möglichst gleichmäßig verteilt sein.

Fragen zum Kennenlernen: Mit diesen Fragen sind Sie auf der sicheren Seite

Fragen zum KennenlernenWer beim ersten Kennenlernen unsicher ist, sollte das Szenario am besten vorher im Kopf durchspielen und sich bereits einige Fragen zu Recht legen. Auf diese Weise kommt es nicht zu der unangenehmen Stille, die die meisten Menschen fürchten.

Um das Vertrauen des Gegenübers zu gewinnen, sollte man sich mit den Fragen langsam vortasten. Dies bedeutet, dass man auf keinen Fall gleich mit der Tür ins Haus fallen sollte, sondern von allgemeinen Themen langsam zu privateren übergehen kann.

Zu Beginn kann man sich darüber unterhalten, wie bei beiden der Tag verlaufen ist. Das ist eine gute Möglichkeit um nach dem Beruf und den Hobbys zu fragen und diesbezüglich Gemeinsamkeiten zu entdecken. Mögen beide Gesprächsteilnehmer beispielsweise die gleiche Sportart, gibt dies so viel Gesprächsstoff, dass die Liste an Fragen, die man sich überlegt hat, schnell unwichtig wird.

Ein gutes Gesprächsthema ist auch die Frage nach den Wünschen für eine neue Partnerschaft. So kann jeder für sich schnell abklären, ob der andere zumindest zum Großteil die eigenen Vorstellungen vom Leben teilt oder nicht. Auch wenn man häufig hört, dass Gegensätze sich anziehen, ist es wichtig, Gemeinsamkeiten zu haben, über die man sich gerne austauscht.

Haben Sie sich im Laufe des Gesprächs schon etwas näher kennen gelernt, wird es Zeit für die etwas tiefer gehenden Fragen. So ist es interessant zu wissen, welche Länder die andere Person besonders gerne hat und wo Sie leben würde, wenn sie nicht in Österreich zu Hause wäre.

Wichtig zu wissen ist auch, ob man denselben Humor teilt. Wenn Sie beispielsweise Fan eines bestimmten Komikers sind, fragen Sie ruhig nach, wie Ihr Schwarm diese Person findet. So bekommen Sie schnell heraus, ob Sie in punkto Humor auf einer Wellenlänge liegen.

Fragen Sie außerdem unbedingt nach Dingen, die die andere Person am liebsten hat. Gute Beispiele hierfür sind die Lieblingsband, der Lieblingsfilm, die Lieblingsfarbe und das Lieblingsessen. Bei all diesen Themen kann jeder von Ihnen dem anderen seine Leidenschaft näher bringen und man lernt sich schnell näher kennen.

Sowohl Männer, als auch Frauen interessieren sich auch für die Zukunftsvisionen der jeweils anderen Person. Interessant zu wissen ist beispielsweise, wo der andere sich in einigen Jahren sieht oder welchen Sinn das Leben für sie oder ihn hat. Vielleicht teilen Sie ja das gleiche Lebensmotto?

Interessant ist es auch, Dinge über den oder die Angebetete zu erfahren, die er oder sie nicht von sich aus erzählen würde. Erkundigen Sie sich beispielsweise danach, wie die Person als Kind war. Auch die Frage, welche verrückten Dinge er oder sie gerne noch erleben möchte, gibt viele interessante Informationen über die Person preis.

Checkliste für ein gelungenes Gespräch:

  1. Erst allgemeine, dann privatere Fragen – auf gleiche Redeanteile achten!
  2. Haben Sie Gemeinsamkeiten bezüglich des Berufs und der Hobbys?
  3. Wie ticken Sie in einer Partnerschaft?
  4. Liegen Sie in punkto Humor auf einer Wellenlänge?
  5. Was erwarten Sie vom Leben?
  6. Versuchen Sie Sie selbst zu sein!

Diese Fragen können nach hinten losgehen

Fragen beim ersten KennenlernenGrundsätzlich gibt es für Dates keine wirklichen Regeln. Jedoch ist bei manchen Themen die Chance relativ hoch, dass die Frage nicht besonders gut ankommt.

Sollte das Gespräch automatisch zu den Themen führen, ist das natürlich eine ganz andere Sache.

Ansonsten heben Sie sich diese Fragen lieber für einen Zeitpunkt auf, an dem Sie sich schon besser kennen.

 

  1. Vermeiden Sie es, nach Ex-Partnern zu fragen

Vergangene Beziehungen sind kein gutes Thema für einen Neustart und sollten beim Kennenlernen wenn möglich vermieden werden. Das Gegenüber könnte die Frage falsch deuten und möchte eventuell auch einfach nicht an die Vergangenheit erinnert werden.

  1. Sexuelle Fragen müssen nicht sein

Möglicherweise kommen Sie zufällig auf das Thema Sex und die Wertigkeit, die er für Sie in einer Beziehung hat, zu sprechen. Erzwingen Sie aber keinesfalls ein Gespräch über sexuelle Themen. Gerade schüchterne Gesprächspartner könnten sich davon überfordert fühlen.

  1. Religion und Politik sind heikle Themen

Auch bei den Themen Religion und Politik regieren viele Menschen empfindlich. Die Meinungen können dabei sehr stark auseinander gehen, sodass es schnell zu falschen Schlussfolgerungen und Meinungsverschiedenheiten kommen kann. Vermeiden Sie dies und klammern Sie die beiden Themen zu Beginn einfach aus.

  1. Über Geld spricht man nicht

Auf keinen Fall sollten Sie sich nach der aktuellen finanziellen Lage Ihres Schwarms erkundigen oder fragen, wie viel dieser verdient. Es könnte sonst so aussehen, als ob Sie sich nicht für die Person, sondern für deren Konto interessieren.

Was tun, wenn einfach kein Gespräch zustande kommt?

Pärchen im GesprächHierbei handelt es sich um die absolute Ausnahme, die extrem selten vorkommt. Sie haben sich einen schönen Ort ausgesucht, Fragen vorbereitet, aber das Gegenüber antwortet nur einsilbig und stellt selbst keine Fragen. Dann kann die Stille schnell erdrückend wirken, sodass man sich nicht wohl fühlt oder sich sogar langweilt. Ist das der Fall, sollten Sie dies auf keinen Fall auf sich selbst beziehen.

Passen zwei Personen absolut nicht zusammen, kommt kein Gespräch zustande. Das liegt aber nicht an Ihrer Person, Ihrem Aussehen oder Ihrem Charakter. Falls dieser unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, beenden Sie das Date einfach vorzeitig höflich.

Anschließend sollten Sie auf keinen Fall eine längere Pause von Dates haben. Um Ihr Selbstbewusstsein schnell wieder zu heben, ist ein Erfolgserlebnis in Form eines gelungenen Treffens sehr wichtig.

Das passende Ende des Dates:

Wenn Sie sich gut unterhalten, darf das Date ruhig so lange dauern, bis Sie müde sind. Im Idealfall ist die Unterhaltung ein Selbstläufer und Sie merken überhaupt nicht, wie die Zeit vergeht.

Spätestens, wenn einer von Ihnen nach Hause muss, ist das Date allerdings zu Ende. Dann sollten Sie noch nichts überstürzen. Weder Frauen, noch Männer mögen es, wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen. Unterlassen Sie deshalb besser die Frage, ob sich die Person bereits in Sie verliebt hat. Sie müssen auch noch kein Folge-Date ausmachen. Bedanken Sie sich stattdessen einfach für das schöne Date und heben Sie nochmals hervor, was Ihnen gefallen hat.

Anschließend wünschen Sie sich noch einen schönen Tag/ Abend oder eine gute Nacht und verabschieden sich. Anhand der bereits vorhandenen Kontaktdaten können Sie dann schon bald eine nächste Verabredung ausmachen, wenn Ihnen beiden danach ist.