Parship kündigen

Wer seine Parship Mitgliedschaft kündigen möchte, tut dies bestenfalls, weil eine erfolgreiche Vermittlung stattgefunden hat und ein längeres Fortsetzen der Partnersuche unnötig ist. Der folgende Beitrag soll eine kleine Hilfestellung für glücklich Verliebte (und natürlich auch für alle anderen) sein und Tipps geben, auf was im Falle der Kündigung geachtet werden sollte.

Parship Kündigung: Die zwei wichtigsten Unterschiede

Worauf besonders geachtet werden sollte, ist die Tatsache, dass eine Abmeldung oder Kündigung bei Parship zweifach erfolgen muss: Zum einen für den Account; zum anderen für den Vertrag. Mitglieder könnten intuitiv davon ausgehen, dass die Vertragskündigung die Löschung des Accounts impliziert und umgekehrt – das ist jedoch nicht der Fall. Daher sollte darauf geachtet werden, beide Punkte bei einer Kündigung zu berücksichtigen.

Das Parship Profil löschen

Das individuelle Profil (auch: Account) enthält alle Bilder oder Informationen zur eigenen Person, die im Laufe der Mitgliedschaft hochgeladen und eingespeist wurden. Wenn diese Dinge für andere nicht mehr angezeigt werden sollen, gilt es, besagtes Profil bzw. den Account zu löschen. Hierfür muss dem folgenden Pfad gefolgt werden:
Zunächst muss man sich auf PARSHIP einloggen. Danach einfach auf „Mein Profil“ klicken, „Daten und Einstellung“ auswählen und schließlich den „Profilstatus“ anwählen. Die Option „Profil löschen“ muss mit dem persönlichen Passwort bestätigt werden. Jedes Mitglied hat jederzeit das Recht, die kostenlose Form der Mitgliedschaft bei Parship zu kündigen. Wer seinen Parship Account löschen möchte, kann dies immer tun, ohne auf eine Kündigungsfrist oder Ähnliches achten zu müssen.

Den Vertrag mit Parship kündigen

Die Löschung des Profils hat, wie bereits erwähnt, nicht automatisch zur Folge, dass auch der Vertrag gekündigt wird. Dies muss unbedingt separat geschehen! Parship kommt seinen Mitgliedern hier sehr entgegen, weshalb nicht mit Problemen zu rechnen ist, wenn man sich an die in den „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ festgehaltenen Modalitäten hält:

Hiernach hat die Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft (oder auch Premium-Mitgliedschaft) in Schriftform zu erfolgen. Die Kündigung kann z.B. als Brief oder Fax erstellt werden. Die gängigen Vertragslaufzeiten sind sechs, 12 oder 24 Monate, für die sich ein Kunde  zu Beginn der Mitgliedschaft bei Parship entscheidet. Detaillierte Informationen zur exakten Kündigungsfrist des jeweiligen Vertrags sind dem Bestellvorgang zu entnehmen und werden zudem in Form einer Bestellbestätigung per Email an jeden Kunden versandt. Falls also Zweifel bezüglich des eigenen Vertrags bestehen sollten, kann man dort jederzeit nachlesen.
Das Kündigungsschreiben muss unbedingt die folgenden Angaben enthalten:

  • die beim Portal hinterlegte E-Mail-Adresse (wahlweise auch den Benutzernamen oder die Chiffre)
  • das Service-Passwort

Verlängerung der Vertragslaufzeit

Wenn diese Schritte nicht erfolgen, verlängert sich der Vertrag mit Parship automatisch um weitere 12 Monate, unabhängig von der anfänglich gewählten Laufzeit. Daher ist es wichtig, auf die Einhaltung der Kündigungsfrist zu achten!

Insofern die Kündigung rechtzeitig eingeht und alle wichtigen Angaben enthalten sind, wird der kostenpflichtige Vertrag gekündigt. Bis zum Ende der Vertragslaufzeit kann die Premium-Mitgliedschaft mit allen Kontaktmöglichkeiten genutzt werden, danach werden diese wieder wie bei nicht zahlenden Kunden eingeschränkt. Auch hier noch einmal der Vermerk: Die Kündigung dieses Vertrags hat nichts mit der Löschung des Profils zu tun. Wenn also auch der eigene Account von der Plattform verschwinden soll, muss dies separat erfolgen (wie oben beschrieben).

 

button_parship jetzt kostenlos ausprobieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...